Das war spannend und eindrücklich zugleich, waren sich die Teilnehmer des Gewerbetreffens, einig. «Überall sind die Besa Fahrzeuge auf den Strassen ersichtlich, was aber alles dahinter steckt, weiss man eigentlich nicht so genau», sagte ein Balterswiler Gwerbler. Was er genau gemeint hat, sind die verschiedensten Strassenunterhaltsarbeiten, welche die Firma Besa AG in der ganzen Deutschschweiz leistet. Tunnel- und Lärmschutzwand-Reinigungen, Muldenservice, Kantonsstrassenunterhalt, Waldstrassenunterhalt, Winterdienste, Liegenschaftenunterhalt, Grünpflege an Autobahnen und Bahnböschungen, Spezialarbeiten und vieles mehr, bewerkstelligt die Firma nunmehr seit über 40 Jahren. Im Jahr 1980, vom Balterswiler Beat Sauter gegründet, sind es heute seine Nachkommen, die das Geschäft führen und stetig weiterentwickeln. So werden die Augen der Besucher gross und grösser, als man den imposanten Maschinen- und Fahrzeugpark betritt. Oft sind es speziell erarbeitete Fahrzeuge und Maschinen, die von Besa selbst, für Arbeiten an unterschiedlichsten Orten, entwickelt wurden. Rund 20 Arbeitnehmende beschäftigt die Firma, die neuerdings auch auf ökologische Böschungspflege, setzt.

Post inside
Im Fahrzeug- und Maschinenpark, der Firma Besa AG, stehen imposante Gerätschaften, die für unterschiedlichste Strassenunterhaltsarbeiten benötigt werden.


Ein Ausblick

Mit dabei war auch Bruno Huldi, Präsident des hiesigen Gewerbevereins und gleichzeitig auch OK-Präsident des Schaufenster 2023. «Seine», alle fünf Jahre stattfindende Gewerbeausstellung findet nächstes Jahr vom 31. März bis 2. April statt und wird wiederum mit 40 bis 50 Aussteller aufwarten. «Wir freuen uns riesig darauf. Doch jetzt haben wir noch alle Hände voll zu tun. Die Ressorts in unserem über zehnköpfigen OK sind verteilt, die Ausschreibung läuft und die ganzen Umrahmungs-Aufführungen wollen noch detailliert geplant werden», sagt Bruno Huldi.