Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau fuhr kurz nach 8.15 Uhr eine Autofahrerin auf der Wilerstrasse in Richtung Wil. Unmittelbar nach der Verzweigung mit der Sigenseestrasse musste die Frau verkehrsbedingt ihr Fahrzeug abbremsen. «Ein nachfolgender 43-jähriger Lastwagenfahrer bemerkte das stehende Auto zu spät und fuhr in das Heck», informiert die Kantonspolizei Thurgau in einer Medienmitteilung. Die 33-Jährige sei leicht verletzt worden und musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. «Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken», heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Nacht zuvor ereignete sich nur wenige hundert Meter entfernt ebenfalls ein Unfall auf der Wilerstrasse zwischen Wil und Münchwilen (siehe Artikel unten). Bei diesem Unfall wurden drei Menschen verletzt. (kapo)

______________________________________________________________________________________________________

Drei Verletzte bei einer Frontalkollision (7.2.):

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau sind am Donnerstagabend um kurz nach 21.15 Uhr auf der Wilerstrasse in Münchwilen – auf der Höhe der «Engima Bar» – zwei Autos miteinander kollidiert. Drei Personen erlitten durch die Kollision leichte Verletzungen und mussten durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Und so kam es laut Polizeiangaben zum Unfall: Ein 90-jähriger Autofahrer war auf der Wilerstrasse von Wil in Richtung Münchwilen unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen geriet er nach dem Kreisel  «Dreibrunnen» auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto eines 29-Jährigen. Die beiden Lenker und ein 32-jähriger Beifahrer wurden beim Unfall leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Zur Spurensicherung und Klärung der Unfallursache wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Während der Unfallaufnahme musste der betroffene Streckenabschnitt für rund drei Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Münchwilen leitete den Verkehr um. Dies teilte die Kantonspolizei Thurgau am Freitagvormittag mit. (kapo/mac)