Das Projekt Gemeindeduell wurde im Jahr 2005 vom Bundesamt für Sport ins Leben gerufen und ist ein nationales Programm zur Förderung von mehr Bewegung in den Gemeinden. Es ist ein Bewegungsfest für jedermann, bei dem Bewegungsminuten gesammelt werden können. Jeder soll individuell neue Sportarten entdecken und ausprobieren dürfen. Dabei steht der Spass an der Bewegung im Vordergrund.

Das Gemeinde Duell beginnt am 5. Mai 2019 mit der grössten Turnstunde der Schweiz, wie die Gemeinde Bettwiesen schreibt. Ziel ist es, dass sich möglichst viele Leute mindestens eine Stunde lang zu einer gemeinsamen Aktivität bewegen. Anschliessend sowie an den folgenden sechs Tagen gilt es, mit Ihrer Hilfe möglichst viele Bewegungsminuten für die eigene Gemeinde zu sammeln. Am 12. Mai 2019 findet die Siegerehrung mit Brunch und Unterhaltung in Bettwiesen statt. Bei diesem Anlass geht es nicht nur um Ruhm und Ehre. Die Verlierergemeinde offeriert der Gewinnergemeinde einen Apéro an der Gemeindeversammlung sowie einen Znüni an die Kinder der Primarschule und des Kindergartens.

Dieses Jahr fand ein solches Gemeindeduell zwischen Jonschwil und den Gemeinden Oberuzwil und Uzwil statt. Jonschwil sammelte deutlich mehr Bewegungsminuten pro Kopf. (pd/red)