Nach der Begrüssung durch den Geschäftsstellenleiter Gabriel Walzthöny führte Präsident Matthias Erne, Rechtsanwalt aus Sirnach, die über 417 Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer durch die 76. Hauptversammlung.

Gelebte Wirtschaftsförderung und Mutation im Vorstand

Der Verband organisierte im vergangen Vereinsjahr einen vielbeachteten Workshop für Privatvermieter und baute das Angebot von regionalen Vergünstigungen für Mitglieder aus. Neu ist die Buchhandlung adhoc aus Wil dabei. Durch die regionalen Vergünstigungen können Unternehmen ihre Produkte präsentieren und Mitglieder profitieren von attraktiven Rabatten.

Neu in den Vorstand wurde die Sirnacher Architektin Valentine Schwager gewählt. Die verheiratete Mutter von zwei Kindern betreibt mit einer Partnerin ein Architekturbüro. Damit ist dieser Kompetenzbereich im Vorstand wieder gut vertreten. Eine Erhöhung des Mitgliederbeitrages wurde ebenfalls genehmigt und der langjährige Präsident des Bezirksgerichtes Münchwilen Alex Frei wurde würdig verabschiedet.

Verbandsarbeit ist manchmal zupackend

Stefan Mühlemann, Präsident des HEV Thurgau, betonte, dass Hauseigentümer ihre Interessen politisch verteidigen müssen, und dankte dem Vorstand für sein Engagement. Ein gut gelaunter Markus Meier, Direktor des HEV Schweiz, war sich sicher, dass der Eigenmietwert in absehbarer Zeit fallen werde, ein Referendum aber wohl noch durchzukämpfen sei.

Naturgefahren vorbeugen

In einem packenden Referat führte Marco Hebeisen durch die Naturgefahren in unserem Bezirk und die baulichen Möglichkeiten, um Schäden zu vermeiden. Der Leiter Unternehmensverantwortung bei Zurich Schweiz führte kurzweilig durch sein Referat. Zum Ausklang durften alle Anwesenden ein Kräutertöpfchen aus biologischer Produktion mitnehmen, welches als Tischdekoration gedient hatte. Egli Grün AG aus Sirnach hatte diese geliefert und die Kräuter werden hoffentlich einen Sommer lang Gaumenfreuden bereiten.