Am Montagabend war das Dach dann endlich oben. Nachdem die Sturmböen die Aufrichtung am Nachmittag noch verhindert hatten, konnte der Hexenkessel doch noch fahrplangemäss aufgebaut werden. Am Freitag öffnete das Fastnachts-Chalet auf dem Bleichenplatz nun seine Pforten – bereits zum fünften Mal.

In den ersten beiden Jahren stand der Hexenkessel noch auf dem Viehmarktplatz. Dieser sei zwar von der Lage her ideal gewesen, sagt Michel Staubli vom Organisations-Team des Hexenkessels. Der Bleichenplatz sei aber auch sehr zentral und biete bauliche Vorteile. So erlaubt der grosse Platz einen Anbau und einen Toilettenwagen. Zudem ist er flach, was für den Aufbau ideal sei. Michel Staubli und Marco Klingler leiten das zwölfköpfige Hexenkessel-Team der Wiler Event- und Kommunikationsfirma Miggroup, die unter anderem auch die Stivai Fonduestube betreibt.

Seit einigen Jahren wieder mehr Maskierte

Auch in diesem Jahr hoffen die Betreiber wieder auf regen Besuch von bunt kostümierten, friedlichen Fastnachtsbegeisterten. Bei den Verkleidungen erwarten sie im Hexenkessel erfahrungsgemäss einen Steigerungslauf. «Es beginnt meistens mit etwa 50 Prozent Kostümierten. In der eigentlichen Fastnachtswoche ab dem Gümpelimittwoch sind es oft über 80 Prozent», sagt Staubli. Generell beobachte er erfreut, dass seit einigen Jahren wieder mehr Maskierte unterwegs seien. Für den standesgemässen musikalischen Rahmen mit Schlager und Partyhits sorgen neben den regional bekannten DJs Pe-Be, Piccolo, Mouse und Greg auch die Live-Bands Gitti und die Nachtfalter, die Rosenprinzen und Viva People.

«Je mehr Angebot, desto spannender»

Staubli sieht den Hexenkessel als Ergänzung zum bestehenden Fastnachtsangebot in und um Wil mit den dekorierten Beizen, dem Umzug und den vielen Maskenbällen: «Die Leute wollen an einem Fastnachtsabend zwischen verschiedenen Stationen zirkulieren.» Früher habe es in Wil noch viel mehr dekorierte Beizen gegeben, heute seien es leider nur noch um die 10. Staubli: «Je mehr Angebot, desto spannender für die Bevölkerung.»

Der Hexenkessel ist zwischen dem 7. und dem 23. Februar jeweils Freitag und Samstag ab 19 Uhr geöffnet. In der Hauptwoche der Wiler Fastnacht ab dem 19. Februar (Gümpelimittwoch) durchgehend von Mittwoch bis Sonntag. Eintritt ab 25 Jahren. Am Sonntag, 23. Februar sind auch Kinder eintrittsberechtigt. Dann ist der Hexenkessel von 15 bis 20 Uhr geöffnet.