Auf Grundlage von Dokumenten aus dem Staatsarchiv Thurgau untersucht sie die Praxis der Hinrichtungen im Thurgau im 19. Jahrhundert. Sie wird dabei zehn Einzelfälle exemplarisch aufarbeiten. Der Thurgauer Fotograf Roland Iselin trägt historische Abbildungen und aktuelle Fotografien der Orte und Räume, die im Zusammenhang mit Hinrichtungen im Thurgau bedeutsam sind, bei. Eine Veröffentlichung der Forschungsarbeit ist im Jahr 2024 als Band 162 der Reihe «Thurgauer Beiträge zur Geschichte», herausgegeben vom Historischen Verein Thurgau, geplant.