Im Juli hatte Stefan Küng bereits zum vierten Mal in Folge den Schweizer Meistertitel im Einzelzeitfahren gewonnen. Nun holte er erstmals das Double und setzte sich auch im Strassenrennen durch. Bereits in der 10. von 17 Runden setzte er sich von der Konkurrenz ab und konnte nicht mehr eingeholt werden, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten. Im Ziel betrug der Vorsprung über fünf Minuten. Gefahren wurde in Märwil, womit es für Küng eine Art Heimsieg war.

Somit hat der 26-jährige Hinterthurgauer in seinem sechsten Jahr als Profi Historisches geschafft: Noch nie zuvor war es einem Athleten gelungen, im gleichen Jahr Schweizer Meister im Zeitfahren und dem Strassenrennen zu werden. Für Küng geht somit ein äusserst erfolgreiches Sport-Jahr zu Ende. Zu den beiden nationalen Erfolgen kam im August der Europameistertitel im Elite-Einzelzeitfahren.