Und so passierte es im Detail: Ein 19-jähriger Mann fuhr mit einem geliehenen Auto auf der Hirzenstrasse und beschleunigte es. Dabei unterschätzte er die Leistung des Gefährts und verlor folglich die Kontrolle darüber. Das Heck des Autos brach aus, wodurch es über die Fahrbahn und das Trottoir schleuderte. Nach dem Überfahren eines Grünstreifens prallte es in eine Mauer sowie in ein Treppengeländer. Der junge Mann wurde durch die Kollision nicht verletzt. Der Sachschaden am Auto beträgt weit über 100'000 Franken, der entstandene Schaden an Mauer und Treppengeländer beläuft sich auf über 10'000 Franken. Dies vermeldet die Kantonspolizei St. Gallen am Mittwochvormittag. (kapo/red)