Wohnen im Grünen. Diese Beschreibung trifft wohl nirgends besser zu als im beschaulichen Tannzapfenland im Hinterthurgau. Und trotzdem ist die Stadt Wil mit dem Auto in weniger als einer Viertelstunde zu erreichen, nach Zürich dauert es keine Dreiviertelstunde. Im idyllischen Dussnang gibt es nicht nur einen Kindergarten, eine Primar- und eine Sekundarschule, sondern es ist nun auch das Neubauprojekt «Obstgarten» geplant worden. Dieses wird an der Frohsinnstrasse am Ortsausgang Richtung Fischingen auf einer heute noch grünen Wiese entstehen. Die in Wil domizilierte Firma Marty Häuser AG / Freshhaus hat dort acht freistehende Einfamilienhäuser und ein Doppeleinfamilienhaus à 5,5 Zimmer konzipiert.

Mit einer Doppelgarage

Dies geschah unter Berücksichtigung des bereits genehmigten Gestaltungsplans «Kurhaus Süd». «Zentrale Themen beim Entwurf der Häuser waren der moderne Ausdruck, das Gesamtbild der Siedlung sowie die ansprechende Integration von Anbauten und Ausbauten», ist im Wohn- und Raumkonzept von Marty Häuser AG / Freshhaus zu lesen. Und weiter: «Grosse Eckverglasungen im Erd- und Obergeschoss durchfluten die Räume mit viel Licht. Durch die raumhohen Öffnungen im Erdgeschoss verschmilzt der Innen- und Aussenbereich.»

Über zwei Wohngeschosse verteilt finden sich drei Schlafräume und zwei Nasszellen sowie ein zusätzliches Büro. Im geräumigen Untergeschoss ist neben dem Wasch- und Kellerraum auch Platz für zusätzliche Hobby- und Werkräume. Die Einfamilienhäuser verfügen über eine Doppelgarage, teilweise mit direktem Zugang zum Haus.

Baustart nach dem Landverkauf

Wann genau die Bagger auffahren, steht noch nicht fest. Denn der jeweilige Bau wird erst begonnen, wenn die Firma Marty Häuser AG / Freshhaus den Werkvertrag mit dem jeweiligen Bauherrn unterzeichnet hat. Noch können die Grundstücke und Häuser erworben werden. Der Baubeginn kann, sofern die Werkverträge vorhanden sind, im August dieses Jahres erfolgen. Die Erschliessungsarbeiten starten voraussichtlich bereits im März 2019.