Es ist kaum übertrieben zu sagen, Philipp Herzog habe einen Scherbenhaufen übernehmen müssen. Dem mit über 150'000 Franken in der Kreide stehenden EHC Uzwil haben die meisten Verantwortlichen den Rücken gekehrt. Das Flaggschiff, die 1. Mannschaft, war Ende Saison knapp am Abstieg in die 2. Liga vorbeigeschrammt. Nachdem der neugewählte Präsident Romano Ruch nach drei Monaten aus gesundheitlichen Gründen bereits wieder seinen Rücktritt erklärt hatte, war sein Vorgänger Ugur Uzdemir interimistisch in die Lücke gesprungen. Eine ziemlich turbulente Hauptversammlung weigerte sich dann, die Rechnung mit einem eklatanten Defizit abzusegnen. Immerhin konnte sie in Philipp Herzog einen neuen Präsidenten wählen, der bereit war, die schwierige Aufgabe mit jugendlichem Elan in Angriff zu nehmen.

Begeisterungsfähiger Finanzfachmann
Philipp Herzog ist 42 Jahre alt und Vater eines Sohnes. Thierry, sein Sohn, spielt schon die dritte Saison bei den Bambini des EHC Uzwil. In der Freude, mit der sein Sohn und alle Nachwuchsspieler ihre Trainings und die Spiele absolvieren, liegt einer der Gründe, vielleicht der wichtigste, weshalb sich Philipp Herzog für den EHC Uzwil engagiert: «Überdies darf ein Verein mit einer so grossen Tradition nicht im Stich gelassen werden.»

Der neue Präsident ist Bankfachmann mit diversen Zusatzausbildungen. Er arbeitet bei der Kreditabteilung der St. Galler Kantonalbank. Seit 2016 ist er Mitglied der GPK der Gemeinde Uzwil und Vorstandsmitglied der CVP Uzwil. Als Vorstandsmitglied des Vereins Geschäftszentrum Uzwil ist er zuständig für die Finanzen. In der Schulanlage Neuhof wirkt er als Elternbeirat.

Post inside
Der EHC Uzwil ist 1941 gegründet worden. 2016 feierte er sein 75jähriges Bestehen und schaute auf eine Geschichte mit Höhen und Tiefen zurück.

EHC-Vorstand im Umbruch
An der Hauptversammlung vor drei Monaten sind neben dem Präsidenten drei Mitglieder in den Vorstand gewählt worden: Markus Mahler, Sara di Carlo (Finanzen) und Flo Neff. Sara di Carlo gehört dem Vorstand bereits nicht mehr an, weil ihr von St. Gallen aus die Nähe und Verfügbarkeit als Finanzchefin fehlte. Der in der Folge nurmehr dreiköpfige Vorstand ist in der Zwischenzeit durch die Personalfachfrau Laila Saladin und den Sportchef der 1. Mannschaft, Patrick Ammann, ergänzt worden.

Verzicht auf Geschäftsstelle
Philipp Herzog sieht sich bei der Besetzung der noch fehlenden Vorstands-Positionen Kassier, Aktuar und Vertretung des Nachwuchses und der 2. Mannschaft vor allem durch Eltern und Verwandte der 40 Aktiven und der 100 Nachwuchsspieler unterstützt. Für alle Positionen sei man mit fähigen Personen im Gespräch. Nach deren Wahl wird sich der Vorstand grundlegend erneuert präsentieren. Vom früheren Vorstand wird einzig Markus Mahler vertreten sein. Auf dessen Erfahrung möchte Philipp Herzog nicht verzichten.

Der neue Präsident setzt auf den freiwilligen und unbezahlten Einsatz der Verantwortungsträger. Der EHC Uzwil führt keine Geschäftsstelle mehr und hat keine Angestellten.

Post inside
Ein Bild aus dem Jubiläumsbuch von Armin Benz: Erinnerung an einen Aufstieg in die Nationalliga B.

Finanzbeschaffung vorrangig
Dass zusätzliche Sponsoren gefunden werden müssen, steht für Philipp Herzog ausser Zweifel. Die Firmen AS-Aufzüge, Grünegg-Garagen und Schiess stehen für die Leibchen-Werbung fest. Bühler und Clientis werben im Stadion. Der Präsident, der bisher das Präsidium, das Kassieramt und das Aktuariat in Personalunion führt, erhofft sich Unterstützung durch die demnächst berufenen neuen Vorstandsmitglieder.

Ein gutes Einvernehmen bestehe zwischen dem Habicht-Club und dem Vorstand. Der Habicht-Club stellt das Grill-Team bei den Heimspielen. Gemäss dem Budget kann der EHC von diesem Supporterclub jährlich 8'000 Franken erwarten.

Neue Saison mit Fragezeichen
Auch wenn der Präsident nicht für die Führung der 1. Mannschaft zuständig ist, schaut er der neuen Saison nicht ohne Bedenken entgegen. Sorgen macht das schmale Kader. Das fehlende Budget mache eine Aufstockung unmöglich. Zwar wurde das erste Testspiel gegen den Zweitligisten St. Moritz gewonnen, die restlichen Testspiele dann aber verloren. Probleme könnten die Regelverschärfungen und die Unsicherheiten der Schiedsrichter machen. Schliesslich komme auch die neue Einteilung der Clubs mit einer weiteren geografischen Verteilung der Spielorte und grösseren Reisespesen dem Uzwiler Budget nicht entgegen.

Post inside
Zum Saisonauftakt spielt Uzwil am 22. September um 18 Uhr in der Uzehalle gegen Bellinzona. Der Eintritt ist frei.

Gratiseintritt beim ersten Heimspiel
Am kommenden Wochenende geht die Mannschaft ins Trainingslager nach Dornbirn. Zum Saisonauftakt spielt Uzwil am 22. September um 18 Uhr gegen Bellinzona in der Uzehalle. Der Eintritt ist frei.