Schon lange vor dem Böllerschuss fanden sich die Leute ein. Von allen Himmelstrichtungen strömten die Zuschauer teils maskiert, teils zivil, an die Umzugsstrecke. Umzugsteilnehmer suchten ihren Startplatz und das Personal an den Verpflegungsständen hatte alle Hände voll zu tun. Einmal mehr war der Wettergott den Sirnachern gut gesinnt. Trocken und nicht zu kalt war es am Samstagnachmittag – gerade richtig um Strassenfasnacht zu feiern.

 
Die besten Eindrücke vom Sifa-Umzug 2019. (Beitrag: Thomas Lemmenmeier)

Wo sind die Schulklassen geblieben?

Der Sirnacher Umzug ist stets ein gelungener Anlass mit grossen Beteiligungszahlen. Doch dieses Jahr war etwas speziell. Von den rund 60 Sujets waren ein Drittel Guggenmusiken. Nichts gegen Guggen, die gehören zur Fasnacht und machen Stimmung. Der Rest sind Fasnachtswagen mit Konfettikanonen, Familiencliquen und die Vertreter der umliegenden Fasnachtshochburgen Wil und Lenggenwil. Es sind viele originelle auch politisch aktuelle Sujets dabei; so zum Beispiel Windenergie, 50 Jahre Mondlandung und WhatsApp. Flammenwerfer und Rauch sind am Sirnacher Umzug grad auf mehreren Wagen installiert. Aber wo bleiben die Kinder- und Schülergruppen? Gerade mal zwei Gruppen waren in Sirnach angemeldet. Die Kita Grünau, die mit «Affenzirkus» ebenso mottogerecht waren, wie die Teilnehmer der FaKo Schulhaus Kastanienbaum von St. Margarethen. Schüler und Lehrer verzauberten mit Kunststücken, Einlagen mit Einrädern und einer grossen Anzahl wundervoll kostümierten Kindern, die das Zirkusleben präsentierten. Keine Frage: Die Organisation einer Umzugsteilnahme ist zeitaufwändig. Aber der Aufwand hat sich gelohnt. Der Applaus vom Publikum und das Erlebnis, dabei zu sein, ist für die Kinder unvergesslich.


Glückliche Muschelfee Nathalie

Nathalie, die aktuelle Muschelfee, strahlt von ihrem Gefährt herab. Sie wirft die traditionellen Zuckermuscheln ins Publikum, winkt und grüsst unermüdlich. hallowil.ch traf die Muschelfee kurz auf der Ehrentribüne. Es sei ein unbeschreibliches Gefühl, jetzt die Muschelfee sein zu dürfen. Sie geniesse diese Tage mit all den verschiedenen Anlässen, sagte Nathalie Scholz. Sagte es und verschwand gleich wieder mit ihren Muscheldamen im Gewühl der Zuschauer.