«Die Schüsse seien ins Gelände abgefeuert worden», sagte Andy Theler von der Kantonspolizei Thurgau gegenüber Hallowil.ch. Die Frau hat sich danach ins Haus zurückgezogen und verschanzte sich in diesem. Es rückten mehrere Einsatzkräfte der Polizei aus. Auch die Spezialeinheit LEU stand im Einsatz. Diese wird nur eingesetzt, wenn von der Täterschaft eine besondere Bedrohung ausgeht. Im Verlaufe des Abends konnte der Kontakt hergestellt werden. Die Einsatzkräfte fanden im Haus keine verletzten Personen vor. «Verletzte können ausgeschlossen werden», sagte Theler am späten Abend. Der Einsatz war unter Kontrolle, aber selbst kurz vor 23 Uhr noch nicht beendet.

Laut «Blick Online» wohnt die Frau erst seit einem halben Jahr in jenem Haus an der Frauenfelderstrasse und hat zwei Rottweiler. Es soll bereits der zweite Polizeieinsatz bei ihr sein. Eine Bestätigung seitens der Polizei gab es diesbezüglich am Freitagabend nicht.