Mit einem Gewinn von 162‘722 Franken schliesst die Rechnung um fast eine Viertel Million Franken besser ab als voranschlagt. Vor allem höhere Steuereinnahmen von natürlichen Personen haben zu diesem guten Ergebnis beigetragen. Dies liess die Gemeinde Bettwiesen am Montag in einer Mitteilung verlauten.

Die Abnahme der Rechnung erfolgt an der Gemeindeversammlung vom 27. Mai. Dann stehen auch die Gesamterneuerungswahlen des Gemeinderates auf dem Programm. Als einzige Gemeinde im Hinterthurgau wird in Bettwiesen nicht an der Urne gewählt. Zu ersetzen sind die zurücktretenden Gemeinderäte Andreas Bosshart (Ressort Finanzen) und Margrith Jucker-Brunschwiler (Ressort Soziales). Schon seit Längerem sind die Kandidaturen von Fernando Santini und Franziska Pustiasi bekannt. Nun sorgt Ralph Brunschwiler mit seiner Kandidatur für eine Kampfwahl. Weitere Kandidaturen sind bis zum Zeitpunkt der Wahl möglich. Die bestehenden Gemeinderäte Marc Steiner (Ressort Umwelt) und Michael Ruckstuhl (Ressort Bau) stellen sich zur Wiederwahl. Ebenfalls für eine weitere Amtszeit von vier Jahren stellt sich Gemeindepräsident Patrick Marcolin zur Verfügung. (gk/red)