Flashmobs kennt man seit einigen Jahren. Man bezeichnet damit plötzliche, friedliche Ansammlungen von Menschen im öffentlichen Raum, die gemeinsam ungewöhnliche Dinge tun, zum Beispiel tanzen, singen, auf dem Boden sitzen, lesen. Die Treffen werden und die Regeln, über das was stattfinden soll, werden über soziale Netzwerke organisiert und verbreitet. So gesehen auch beim International Linedance Flashmob vom letzten Samstag, an dem rund um den Globus verteilt gleichzeitig Tausende von Westerndancern tanzten, unter anderem auch auf der Oberen Bahnhofstrasse in Wil.

Über 50 Tanzbegeisterte

Nachdem Tanzlehrerin Andrea Ott zu «Peppermint Twist» von Roy Verdonk & Jo Thompson Szymanski als erste das Tanzbein schwang, folgten bald viele weitere Tänzerinnen und Tänzer ihrem Beispiel. In kurzer Zeit waren es mehr als 50 Tanzbegeisterte, die es ihr gleich taten. Viele vorbeilaufende Passanten blieben stehen staunten, klatschten und nicht selten wurde das Handy gezückt, um Filmaufnahmen zu machen. Dass Freude und Spass bei Zuschauenden und Teilnehmenden gleichermassen gross waren, konnte man sehen. Einige der Linedance Fans tanzen regelmässig in Kursen bei Andrea Ott im Dance Inn in Münchwilen. Dort finden nicht nur Kurse, sondern auch monatlich öffentliche Dancenights statt, die nächste am Freitag, 20. Mai.

Kurse und Anlässe in Münchwilen

Linedance Teacher Andrea Ott gibt in Münchwilen seit 2018 mit viel Freude und Geduld Linedance-Kurse. Sie versteht es wie keine andere, ihre Leidenschaft und Begeisterung für diesen Tanz zu vermitteln. Wer interessiert an einem Kurs, einer Dancenight oder einem Anlass ist, bekommt Informationen übers Internet oder telefonisch (052 238 09 29). Andrea Ott auch auf Facebook und Youtube (Andrea Linedance) aktiv.