Das Ziel ist klar und wurde dem Gemeinderat Zuzwil an der Bürgerversammlung Ende März mittels Antrags überreicht: Es sei abzuklären, welche Möglichkeiten bestehen, wenn Zuzwil, Züberwangen und Weieren mit einem durchgehenden Halbstundentakt erschlossen werden würden. Gleichzeitig sei aufzuzeigen, was dies kosten würde. Zusätzlich soll geklärt werden, ob sich ein Anschluss an den Stadtbus Wil lohne. Hintergrund: Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 werden Züberwangen und Weieren am Abend und an Wochenenden nur noch stündlich mit dem öffentlichen Verkehr bedient. Denn an Samstagen und Sonntagen verkehrt der Bus 724 nach Zuckenriet nicht. Nun soll auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2020 auch abends und samstags ein Halbstundentakt für Züberwangen und Weieren angeboten werden. Kostenpunkt für die Gemeinde: 22‘000 Franken pro Jahr.

Da die Linie 724 die Zielvorgaben für einen Ausbau erfüllt, kann auf einen Versuchsbetrieb verzichtet werden. «Das Amt für öffentlichen Verkehr (AöV) erachtet einen abgestuften Ausbau als sinnvoll, denn so kann der Bevölkerung in Züberwangen und Weieren der gewünschte Halbstundentakt angeboten werden», schreibt die Gemeinde Zuzwil im aktuellen Mitteilungsblatt. Wenn die Nachfrage und der Kostendeckungsgrad weiterhin steigen, ist in einem weiteren Schritt ein Stundentakt der Linie 724 auch an sieben Tagen in Erwägung zu ziehen. Eine Ausweitung des Stadtbusses Wil in die Gemeinde Zuzwil macht laut dem AöV derzeit aber keinen Sinn.

Haltestelle St. Gallerstrasse bekommt Unterstand

Seit Dezember 2015 besteht an der St. Gallerstrasse in Züberwangen nahe der Primarschule eine provisorische Haltestelle. Nach einer vierjährigen Testphase kommt das AöV zum Schluss, dass die aktuellen Ein- und Ausstiegszahlen in Richtung Zuzwil und auch in Richtung Wil ausreichend sind. Auch der Kostendeckungsgrad erfüllt die Zielvorgaben. Die beiden Haltestellen sollen im Jahr 2020 mit einem Personenunterstand erweitert werden. Im Budget 2020 wird dafür ein Betrag eingestellt, wie die Gemeinde Zuzwil mitteilt. (gk/red)