Da hatte jemand riesiges Glück im Unglück. Um kurz nach 12.30 Uhr ist am Donnerstag ein 36-jähriger Autolenker Richtung Wattwil fahrend in Lütisburg von der Toggenburgerstrasse abgekommen. Auf der Höhe Guggenloch brach das Heck des Autos aus, der Mann verlor die Kontrolle über sein Gefährt und dieses schleuderte über den Fahrbahnrand. Dort fuhr das Auto rund 30 Meter das bewaldete Bord hinunter, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand – kurz vor der Thur. Der 36-Jährige blieb unverletzt. Am Auto entstand Sachschaden in der Höhe von rund 50'000 Franken.

Ebenfalls am Donnerstagmittag brannte mitten in Wil ein Auto, und zwar an der Schillerstrasse im Westquartier nahe der Psychiatrischen Klinik. Die Polizei musste ausrücken und hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. Laut Polizeiangaben wurde auch bei diesem Zwischenfall niemand verletzt. (kapo/sdu)