Alte Bekanntschaften auffrischen, Freunde treffen, aber auch lange nicht mehr gesehene Gesichter im Party-Licht erkennen. Das macht Freude. An der Bar bei „Keller's“ verwöhnt waren alle voll beschäftigt und das Restaurant selbst war zum Bersten gefüllt.

Dank den aufgestellten Feuerfässern war es kaum möglich, mit kalten Füssen ins neue Jahr zu rutschen. Einige wärmten sich dennoch im Schaltervorraum der St. Galler Kantonalbank auf. Am Stand des Verkehrsvereins konnte viel Flüssiges erworben werben.

Der aufgestellte Fotoautomat war ein Hit

Immer wieder stellten sich Einzelpersonen oder Gruppen zum Automaten vor dem Gemeindehaus auf, um sich abzulichten und ein Sofortbild zu erhalten. Die letzte Stunde und auch die allerletzten Sekunden des alten Jahres wurden mit einem Beamer ans Gemeindehaus projiziert. Und dann wurde auf ein prosperierendes, 2019 angestossen. Rundum wurde Feuerwerk gezündet. Nach 1.00 Uhr waren dann die meisten, mal abgesehen von einigen Unentwegten, auf dem Heimweg.