Der erste Zwischenfall ereignete sich am Montagmittag auf der Toggenburgerstrasse in Ganterschwil. Eine 68-jährige Frau war um 11.30 Uhr mit ihrem Auto auf der Aewilerstrasse in Richtung Lütisburg unterwegs. Auf Höhe der Kreuzung zur Toggenburgerstrasse übersah sie den korrekt fahrenden 57-jährigen Mann mit seinem Motorrad. In der Folge prallte das Auto in das Motorrad. Durch den Zusammenstoss stürzte der Motorradfahrer zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde von der Rettung ins Spital gefahren, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Dienstagvormittag berichtet. Das Motorrad erlitt Totalschaden. Am Auto entstand Sachschaden in der Höhe von rund 10'000 Franken. Total beläuft sich der Sachschaden auf rund 20'000 Franken.

Der zweite Unfall ereignete sich Am Montagabend um 19.30 Uhr auf der Enzenbühlstrasse in Flawil, dieses Mal zwischen einem Auto und einem Velo. Ein 32-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf der Oberdorfstrasse und beabsichtigte nach links in die Enzenbühlstrasse abzubiegen. Dabei übersah er laut Polizeiangaben den korrekt fahrenden 82-jährigen Velofahrer. Folglich kam es zur Kollision zwischen dem Auto und dem Fahrrad. Der Velofahrer stürzte zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Auch er wurde mit der Rettung ins Spital gefahren. Der Sachschaden bei diesem Zwischenfall beträgt mehrere hundert Franken. (kapo/red)

Post inside
Auch in Flawil hatte die Polizei am Montag nach einem Verkehrsunfall zu tun.