Vor ihrer Zeit als Gemeinderätin war sie von 1995 bis 2004 Mitglied des Schulrates. 2010 wurde sie in den Gemeinderat gewählt. Kernaufgaben in ihrem Ressort sind neben dem Kulturellen der Betrieb der Freizeit- und Sportanlagen sowie das Freizeit- und Sportangebot. Galerie, Freizeitwerkstatt und Bibliothek bildeten Einsatzschwerpunkte. Der Fortbestand und die Ausgestaltung der Kinderspielplätze waren ihr wichtig. In ihrer Amtszeit ist der Spielplatz beim Marktplatz zu einem grosszügig angelegten und mittlerweile gut frequentierten Begegnungsplatz ausgebaut worden.

Ein Höhepunkt in ihrer Amtszeit war die Einweihung der neuen Galerie am Gleis. Nachdem feststand, dass die Galerie zur alten Bank ihre Räume an der Henauerstrasse 20 in Niederuzwil räumen muss, war die Suche und Evaluation von neuen Räumlichkeiten eine herausfordernde Aufgabe. Ende September war es dann so weit und die Galerie am Gleis konnte in den ehemaligen Räumlichkeiten eines Modegeschäfts an der Bahnhofstrasse 77 in Uzwil ihren Betrieb aufnehmen. Am Ziel der wichtigsten Aufgabe in ihrem Ressort, hat sie sich nun entschlossen kürzer zu treten und aus dem Gemeinderat zurückzutreten.

Burkhard Erne, Präsident der SP-Ortspartei, sagt: „Mit Dora Hadorn zieht sich eine besonnene und engagierte Kommunalpolitikerin zurück. Ihr Einsatz für die Gemeinschaft ist verdienstvoll.“ Der Uzwiler Gemeinderat hat bereits festgelegt, dass ihr Sitz bis zu den Gesamt-Erneuerungswahlen im Herbst 2020 vakant bleiben wird.