Der Top-Lehrling der Region erhält als Würdigung der Leistungen 1000 Franken, die Sieger der acht Berufskategorien erfreuen sich an je 500 Franken. Ausserdem werden unter allen Teilnehmenden mit einem Notendurchschnitt von 5,0 und höher drei Reisegutscheine über 300 Franken, 200 Franken und 100 Franken verlost. Preisanwärter können sich bis 31. August anmelden unter www.toplehrling.ch 

Für die beiden Verbandspräsidenten Peter Breitenmoser (AGV) und Stefan Frick (GVW) ist die Berufslehre ein unumstrittenes Erfolgsmodell. Dank Praxisbezug und heutzutage nahezu uneingeschränkten Karrieremöglichkeiten erfreue sich die Berufslehre hoher Attraktivität, sagen sie. Dank der Berufspraxis lernen junge Menschen rasch, sich in der Gesellschaft zu integrieren und bereits früh Verantwortung zu übernehmen. Die praktischen Kenntnisse betriebs- und marktwirtschaftlicher Zusammenhänge sowie sozialer Dynamiken im Berufsalltag würden Lehrabgängern zudem beim Stellen- oder Branchenwechsel helfen und seien für Arbeitgeber entscheidende Erfolgsfaktoren bei der Personalselektion. 

Als Anerkennung für Lehrabgänger sowie als Ansporn für aktuelle und kommende Lernende richten die Vereinigungen gemeinsam den Preis aus. Denn die Verbände wissen, dass aus fleissigen Lehrabgängern nicht selten Führungspersönlichkeiten und erfolgreiche Unternehmer hervorgehen.