Es gewann das Kurzfilmprojekt «OnceOne». Der Proof-of-Concept-Kurzfilm für eine historische Fantasy-Serie spielt im 17. Jahrhundert und vereint historische Ereignisse mit Mystik und Fantasie. Auf dem zweiten Platz rangierte das Kunstprojekt «Vadian im Iran», das iranischen Kunstschaffenden eine Plattform für ihre Kunst in St.Gallen bot. Rang drei sicherte sich «Project RJ», das sich mit Ausgehbedürfnissen und -möglichkeiten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Rapperswil-Jona befasste. Diese drei Projekte haben sich für den interregionalen Final vom 17. November in Schaan qualifiziert und treten dort gegen die besten Jugendprojekte aus Vorarlberg und dem Fürstentum Liechtenstein an.

Elf Projekte standen zur Auswahl

Die Jury mit vier Jugendlichen und drei Erwachsenen hatte keine einfache Wahl, denn auch die Projekte, die am Samstag keinen Podestplatz erreicht haben, zeichnen sich durch Ideenreichtum, Kreativität und Engagement der Jugendlichen aus. Von allen eingereichten Projekten aus dem Kanton St.Gallen schafften elf mit ihrer schriftlichen Eingabe die erste Hürde. Sie durften sich in Wattwil vor Publikum präsentieren.

Darunter waren auch zwei Projekte aus der Stadt Wil. Einerseits das Stadtprojekt Maluna. Im Rahmen einer Sonderwoche der Oberstufe Sonnenhof wurde die Schule während rund einer Woche in eine Stadt verwandelt. Andererseits war es der Partizipationsvorstoss «Sackgeldjob-Plattform» für Jugendliche». Mara Stolz will erreichen, dass in Wil eine Sackgeldjob-Plattform für Jugendliche entstehen. Dafür wurden ein Antrag formuliert, Listen für die Unterschriftensammlung erstellt, Unterschriften gesammelt und der Vorstoss wurde eingereicht. Nun entscheidet die Stadt, ob und wie dieser Vorstoss umgesetzt wird.

Post inside
Beim Stadtprojekt Maluna wurde Geld für ein Flüchtlingshilfswerk gesammelt. Für den interregionalen Final reichte es aber nicht.


Jugendprojekt-Wettbewerb

Der Jugendprojekt-Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative des Kantons St.Gallen und der Länder Vorarlberg und Fürstentum Liechtenstein und fördert Jugendliche und junge Erwachsene von 13 bis 24 Jahren darin, Ideen zu entwickeln und Projekte umzusetzen. Die erste Stufe des Wettbewerbs bilden regionale Ausscheidungen im Kanton St.Gallen sowie den Ländern Vorarlberg und Fürstentum Liechtenstein. Im zweiten Schritt des Wettbewerbs messen sich die drei besten Projekte der drei regionalen Vorausscheidungen miteinander. (pd/red)