Verena Ruf entdeckte ihre Liebe zu Kunst und Ästhetik schon in ihrer Kindheit in Uzwil. Erst mit 30 Jahren begann sie sich in Bildern auszudrücken, richtete sich ein eigenes Atelier ein und besuchte Malkurse. In ihrem Atelier in Wildhaus entstehen heute abstrakte Acrylbilder in warmen Farben. Gerne gibt die Künstlerin ihren Kreationen den letzten Schliff mit Tusche, Kreide, Schellack oder anderen Materialen. Ruf gibt ihren Bildern bewusst keine Namen, jeder soll das Werk unvoreingenommen auf sich wirken lassen, getreu nach dem Zitat von Francis Bacon: «Jeder, der ein Bild sieht, interpretiert es auf seine Weise. Ein Bild sollte die Neuschöpfung eines Ereignisses sein und nicht etwa die Illustration eines Objekts.»

Einladung zur öffentlichen Vernissage

Die Ausstellung wird am Samstag, den 15. Januar um 16.00 - 18.00 Uhr mit der Vernissage eröffnet. Sie sind herzlich eingeladen! Nutzen Sie die Gelegenheit beim Apéro mehr über Verena Ruf und ihre spannenden Werke zu erfahren.