Der FC Bazenheid lanciert die neue Saison mit der Bazenheider Fussball-Woche vom 3. bis 9. August – mit einer Party. 

Die Lockerungen des Bundesrats machen es möglich: Endlich dürfen wieder Events mit Publikum durchgeführt werden. Der FC Bazenheid (FCB) will dies in Form einer Woche mit einer geballten Ladung Fussball-Action feiern. Vom Montag, 3. August, bis Sonntag, 9. August, steht praktischen jeden Tag das runde Leder im Zentrum. Gestartet wird mit dem Bazenheider Cup am Montag und Mittwoch. Das traditionelle Vorbereitungsturnier findet bereits zum 21. Mal statt und wartet mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld auf. Nebst dem Gastgeber werden auch Uzwil und die Wiler U20 (beide 2. Liga Inter) sowie Wängi, Bronschhofen und Wattwil (alle 2. Liga) zum Kräftemessen auf dem Ifang antreten.

Ausgelassen gefeiert werden kann dann am Wochenende. Erst steht am Freitag die Warm-up Party mit Fussballdarts und einem Jassturnier an, ehe am Samstag zum 2. Mal das FCBarpub über die Bühne geht. Der FCB darf dabei auf die Unterstützung vom 12er-Club sowie von Blauring und Jungwacht Bazenheid zählen. Auf der Bühne im Festzelt wird die Partyband INSIDE tüchtig einheizen.

Doch auch der Nachwuchs kommt während der Bazenheider Fussball-Woche nicht zu kurz. Der Samstagmorgen gehört den F- und E-Kategorien, die sich am Juniorencup duellieren werden. Zum krönenden Abschluss am Sonntag findet der Toggenburger C-Juniorencup statt.

«Mit der Bazenheider Fussball-Woche wollen wir einen Schritt zurück in die Normalität machen und dem Dorf und der Umgebung einen Anlass für Begegnungen und den gemeinsamen Austausch bieten. Das ist in den letzten Monaten viel zu kurz gekommen», sagt FCB-Präsident Danny Lüthi.

Auch Grümpeli-OK-Präsident Thomas Burri schlägt in die gleiche Kerbe: «Das Dorfleben ist in der Corona-Krise fast zum Erliegen gekommen. Nun wird es Zeit, dieses wiederzubeleben, selbstverständlich unter Berücksichtigung der bundesrätlichen Empfehlungen wie auch unter Einhaltung des eigens definierten Schutzkonzeptes.»