Kunsthalle Wil

Die Arbeiten des Kunstkollektivs CKÖ reichen von einem als Edition herausgegebenen schrillen Badetuch bis hin zu begehbaren Raum-Installationen. Als kleinsten gemeinsamen Nenner ist dieser Vielfalt an Ausdrucksformen eine eigenwillige und poetische Aufnahme alltäglicher Phänomene eigen. Wie wird ein Raum, ein Objekt gesehen, was sind seine Qualitäten?

Ein Spiel mit dem Kontext von Raum und Gegenständen. Neue Funktionen werden zugeordnet oder ganz entzogen. Es werden Gedankenräume eröffnet und die Betrachtenden aufgefordert andere Standpunkte einzunehmen, das Gewohnte anders zu sehen und alltägliche Orte und Objekte neu zu erleben.

CKÖ arbeitet am und mit dem Alltag – von gross bis wuchtig, vielfach mit der scheinbaren Zielstellung diesen aus den Fesseln der «verwertbaren Optimierung» zu befreien.

  • Vernissage: 3. September, 16 Uhr
  • Abendführung mit Artist-Talk: 15. September, 19 Uhr
  • Kreativworkshop für Kinder: 24. September, 10 Uhr
  • Finissage: 16. Oktober, 11 bis 16 Uhr