Andreas Jost, Organist am Grossmünster Zürich, stellt in diesem Konzert die Musik Johann Sebastian Bachs ins Zentrum. Er hat sich intensiv mit dem umfangreichen und vielseitigen Orgelwerk Bachs beschäftigt, welches er in diesem Jahr in zwanzig Konzerten integral im Grossmünster aufführt.

Den Rahmen bilden zwei der eindrücklichsten freien Werke des Thomaskantors. In der Aussagekraft einer französischen Ouvertüre eröffnet das Präludium in Es-Dur den Konzertabend. Das von Jehan Alain als Chaconne bezeichnete Werk setzt einen Kontrapunkt. Er schreibt über dieses Werk: «Der hängende Garten ist des Künstlers immer wieder gesuchtes, doch ungreifbares Ideal, seine unzugängliche und unantastbare Zufluchtsstätte». In das Programm fügen sich zwei Jugendwerke Mendelssohns ein, in welchen zumindest teilweise seine Beschäftigung mit Bachs Werk unüberhörbar ist. Den Schlusspunkt setzt Bachs Passacaglia, eines seiner wichtigsten und bekanntesten Werke. Dem einstimmig vorgestellten Thema folgen 20 Variationen und eine direkt anschliessende Fuge. Ein Meisterwerk, welches den grossen Farbenreichtum einer Orgel, insbesondere der 250-jährigen Fischinger Aichgasser-Orgel eindrücklich zeigt. 

Reservation unter www.klosterfischingen.ch. Die Besucher haben eine freie Platzwahl. Konzertdauer: ca. 65 Minuten. Eintritt: 30 Franken; Studenten und Lernende ab 16 Jahre 20 Franken.