Das international gefeierte und an namhaften Wettbewerben preisgekrönte Delta Piano Trio macht im Kloster Fischingen Halt. Das Trio begeistert mit feinsinnigen Interpretationen und virtuoser, akzentuierter Spielweise. Zur Aufführung kommen Werke von Beethoven, Mansurian und Dvořák mit: Gerard Spronk, Violine, Irene Enzlin, Violoncello und Vera Kooper, Klavier. Das Konzert findet am Sonntag 23. September um 16 Uhr in der Bibliothek des Klosters statt.

Das kontrastierende Programm kombiniert die berühmten "Geister" und "Dumky" Trios von Beethoven und Dvořák mit der magischen Klangwelt des armenisch-libanesischen Komponisten Tigran Mansurian. Von der armenischen Naturlyrik inspiriert, entwickelte Mansurian eine der Klangmystik nahestehende Kompositionsform, in die er Elemente der Neuen Musik integrierte. Das Trio sticht mit seinem persönlichen Klang, seiner Hingabe und seinem natürlich jugendlichen Elan heraus.

Die Aufführenden: Mansurian und Dvořák mit: Gerard Spronk, Violine, Irene Enzlin, Violoncello und Vera Kooper, Klavier.

Das Spiel der Musiker ist ehrlich und leidenschaftlich, ihre drei Persönlichkeiten verschmelzen zu einer Einheit. Sie nähern sich der Kammermusik als einer Form der Kommunikation, im Austausch von Ideen und einem gemeinsamen Weg der Reflektion, Entdeckung und Evolution. Seit der Gründung im Jahr 2013 hat das Delta Piano Trio unter anderem in den Niederlanden, Italien, Litauen, England, Russland, China, Korea und den Vereinigten Staaten konzertiert und erhielt erste Preise bei verschiedenen internationalen Wettbewerben. Im März 2015 gab das Trio sein Debüt in Amerika beim New York Kammermusik-Festival und hatte die Chance, mit Komponistin Lera Auerbach zu arbeiten.

Kostenlose Klosterführung um 14.30 Uhr. Die Führung beginnt beim Haupteingang des Klosters und dauert rund eine Stunde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Konzertdauer: ca. 80 Minuten; Eintritt: CHF 30.00; Studenten und Lernende ab 16 Jahre: CHF 20.00.