Dem Abendmusikzyklus toccatawil ist es zu verdanken, dass die Kirchenorgel von ihrer verstaubten Patina verloren hat: Als volkstümliches Instrument ist sie von den jährlichen Jahrmärkten in der Wiler Altstadt nicht mehr weg zu denken und auch an den Wiler Sommerorgel-Veranstaltungen gibt sich die „Königin der Instrumente“ volksnah.

Das diesjährige Programm möchte auch das junge Publikum gewinnen: So steht neben der „Orgelmaus“ im kommenden Jahr am Samstag, 22. September ein Konzert für Orgel und Band auf dem Programm.

Organistin Maja Bösch hat bereits in Neudorf, St. Gallen mit der Band Bright ein erforlgreiches Konzert veranstaltet. Bright ist bekannt für die wohlig warmen Klänge mit viel Herz und packender Intensität - und für ihren Mut zu Experimenten, die auch über den Tellerrand hinausschauen lassen. Mit Gitarre, Gesang, Piano, Bass und Schlagzeug wird die Orgel der Kreuzkirche Wil erfüllt werden mit zahlreichen gemeinsamen Songs, die an die Zeit der 80er und 90er-Jahre denken lassen, als Bands wie Procol Harum mit grossen Orchestern auftraten.

Das Konzert Bright And Bösch findet statt am Samstag, 22. September um 20.00 Uhr in der Kreuzkirche Wil, der Eintritt ist frei.