Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen der Schweiz (ACK) empfehlen seit der 3. Europäischen Ökumenischen Versammlung von Sibiu (Rumänien) 2007, die SchöpfungsZeit zu feiern. In der SchöpfungsZeit laden die reformierte und katholische Kirchgemeinde, Wil zu mehreren Veranstaltungen ein. „Wir empfehlen, dass der Zeitraum zwischen dem 1. September und 4. Oktober dem Gebet für den Schutz der Schöpfung und der Förderung eines nachhaltigen Lebensstils gewidmet wird, um den Klimawandel aufzuhalten.

Im August 2015 hat Papst Franziskus in der katholischen Kirche, den „Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung“ am 1. September eingeführt, um so einen weiteren Beitrag zur Ueberwindung der ökologischen Krise zu leisten. Der Papst führt damit weiter, was er in seiner Umweltenzyklika „Laudato si“ bereits aufgegriffen hat.

Taste, fühle, begreife – unter diesem Motto steht in diesem Jahr die SchöpfungsZeit in der Schweiz. Wir werden anregt, unsere Umwelt mit den Händen zu erkunden. Denn wer die Schöpfung „begreift“, stösst auf die in den Dingen liegende göttliche Wirklichkeit. In der SchöpfungsZeit laden die reformierte und katholische Kirchgemeinde, Wil zu mehreren Veranstaltungen ein.

Vortragsabend
Was haben Tiere mit unserem Glauben zu tun?
Ansätze der Theologischen Zoologie

Die Tiere sind wieder da! Zumindest in Literatur, Philosophie und Ethik. Doch trotz ihrer biblischen Allgegenwart schweigen sich fast alle theologischen Disziplinen über ihre Wesen aus. „Ein Irrtum über die Geschöpfe mündet in ein falsches Wissen über die Schöpfung und führt den Geist des Menschen von Gott fort“, schreibt der Heilige Thomas von Aquin und macht deutlich, dass eine falsche Sicht auf unsere Mitgeschöpfe sowohl eine verfehlte (Schöpfungs-) Theologie als auch eine belanglose Spiritualität nach sich zieht. 

Dieser Abend will zu einem Perspektivenwechsel einladen, indem aktuelle verhaltensbiologische Aussagen über Denken, Fühlen und Handeln der Tiere mit biblischen Bildern und Gedanken über ihr besonderes Verhältnis zum Schöpfer zusammen gelesen.

Vortrag: Freitag, 31. August 2018, 19.30 Uhr
Ort: Katholisches Pfarreizentrum, Wil
Referent: Dr. Rainer Hagencord, Priester und Zoologe,
Leiter des Instituts für theologische Zoologie, Münster/Westfalen

Gottesdienste:
Samstag, 1. September 2018, 17.00 Uhr „Gottes Schöpfung feiern“, Kirche St. Peter
Mitgestaltung: ökumenisches Team; Evangelischer Kirchenchor und Cäcilienchor, Wil

Zur Mitfeier der SchöpfungsZeit ergeht herzliche Einladung.