Die Tonhalle Wil zeigt am Samstag, 27. Oktober, die Bühnenfassung des Kinoerfolgs „Monsieur Claude und seine Töchter“.

Die französischen Filmproduzenten schaffen es fast jährlich, eine Komödie herauszubringen, die weit über die Landesgrenzen hinaus erfolgreich ist. So auch im Jahr 2014. „Monsieur Claude und seine Töchter“ mit Christian Clavier in der Hauptrolle wurde von über 20 Millionen Kinozuschauern in der ganzen Welt gesehen. Immer wieder entstehen aus solch erfolgreichen Filmstoffen spannende Bühnenfassungen. Ein Theaterstück hat eine ganz andere Dynamik als das Geschehen auf der Leinwand und kann eine neue Sichtweise auf ein Thema bringen. Stefan Zimmermann von der a.gon Theater GmbH in München hat sich dem Stoff von Monsieur Claude angenommen und führte bei der Inszenierung auch Regie. In der Hauptrolle des griesgrämigen Familienvaters Claude ist Ralf Novak zu sehen. Novak ist auf der Bühne, im Kino und Fernsehen zu Hause und hat sich auch als Musicaldarsteller einen Namen gemacht.