Am Sonntag, 25. November 2018, 10.00 Uhr, ist die letzte Gesprächsreihe «Persönlich im Hof zu Wil» der Volkshochschule Wil (VHS) im 2018 vorgesehen. Die versierte und charmante SRF1-TV-Moderatorin Patrizia Laeri (Börse/Eco) und Weltraumforscher Dr. Timm E. Riesen, Universität Bern und Leiter vom Stellarium auf dem Gornergrat ob Zermatt, stellen sich den spannenden Fragen von Moderator Roland P. Poschung.

Die 41-jährige Patrizia Laeri, die als ihre grösste Stärke ihr Hirn nennt, gilt als eine der renommiertesten Wirtschaftsjournalistinnen der Schweiz. Sie engagiert sich – neben der Mutter-Aufgabe – in den Themenbereichen Digitalisierung und Gleichstellung im Arbeitsleben. Laeri, die zudem als Schauspielerin in einem Schweizer Spielfilm zu sehen war, schafft es komplexe Zusammenhänge einfach darzustellen und schreckt gegenüber Wirtschaftsunternehmen auch vor hartnäckigen Fragen nicht zurück.

Tiefe Blicke ins Weltall

Mit dem 42-jährigen Dr. Timm E. Riesen kommt erstmals ein weltbekannter Weltraumforscher nach Wil. Als Leiter vom Stellarium Gornergrat (3145 m ü. M.) blickt er regelmässig in ganz ferne Welten und tauscht sich auf internationaler Ebene mit Experten aus: «Die Stellarium-Infrastruktur wird dominiert von einem 60-cm-Spiegelteleskop mit diversen Filtern für Deep Sky Objekte, dadurch können Galaxien, Nebel- und Sterngruppen beobachtet und erforscht werden. Ein kleineres Spiegelteleskop dient zum Beobachten von Planeten, ihren Monden, Asteroiden und Kometen».

Moderator Roland P. Poschung fragt sich: «Sind wir allein im zirka zwölf oder vierzehn Milliarden Jahre alten Universum? Und ist ein Urknall wahrscheinlich?» Dr. Timm E. Riesen macht sich auf die Spuren nach Wil, um Antworten zu finden.

Anmeldungen
Volkshochschule Wil, Hof zu Wil, Marktgasse 88, 9500 Wil, info@vhs-wil.ch / www.vhs-wil.ch / Telefon Sekretariat: 079 199 10 44. Eintritt: Fr. 20.-- (inkl. Süss-Apéro von Confiserie Hirschy).