An diesem Wochenende, am Freitag und Samstag, 8. Und 9. März, sind Kontraste Programm im KulturPunkt. Die Heimat von Samba Touré, der am Freitag gastiert, ist die heisse trockene Wüste Malis. Er thematisiert in den Fussstapfen von Ali Farka Touré eigene Erlebnisse aus der Zeit des kriegerischen Einfalls der radikalislamistischen «Gotteskrieger» und der Einführung der Scharia in seinem Dorf. 

In seinen Botschaften thematisiert er die Probleme im Zusammenhang mit Alkohol und Drogen der Jugend und ermahnt die junge Generation zu Einheit und Frieden. Auseinandersetzungen friedlicher Natur bringt am Samstag des osteuropäische Trio Only Juzzt auf die Bühne. Es fokussiert in seinem Repertoire das Sprengen der Grenzen musikalischer Traditionen. Angeführt vom herausragenden Zymbalspieler Michael Leontchik, der bereits im Alter von sieben Jahren die spezielle Musikschule für hochbegabte Kinder im weissrussischen Minsk besucht hatte, verarbeiten die drei Musiker Werke aus Klassik und arrangieren sie frisch mit Elementen aus Jazz und Folklore zu einem eigenständigen Stilmix. Beide Konzerte beginnen um 20.30 Uhr, Eintritt Kollekte.