Am 29. November findet in Wil der zweite Wahlgang für das Stadtpräsidium, den Stadtrat und den Schulrat statt. «Für das Stadtpräsidium sind bis zur offiziellen Einreichefrist zwei Wahlvorschläge eingegangen, für die fünf Sitze im Stadtrat acht Vorschläge und für die beiden noch vakanten Sitze im Schulrat gibt es fünf Vorschläge», bestätigt die Stadt Wil in einer Medienmitteilung.

Bis zum Wahlanmeldeschluss am Donnerstag, 15. Oktober, sind gemäss Mitteilung folgende Kandidatinnen und Kandidaten gemeldet worden:

Stadtpräsidium (1 Mandat; 2 Kandidaten)

- Mäder Hans, CVP, 1958, Gemeindepräsident Eschlikon

- Sulzer Dario, SP, 1979, Stadtrat/Kantonsrat

Als Stadtpräsident gewählt ist nur, wer zusätzlich auch als Stadtratsmitglied gewählt wird.

Stadtrat (5 Mandate; 8 Kandidaten)

- Meili Daniel, FDP, 1958, Stadtrat/Stadtpräsident a.i. (bisher)

- Röösli Jutta, parteilos, 1964, Psychologin FH/MBA Unternehmensführung/Stadträtin (bisher)

- Stutz Daniel, GRÜNE prowil, 1959, dipl. Ing.-Agr. ETH/Stadtrat (bisher)

- Sulzer Dario, SP, 1979, Stadtrat/Kantonsrat  (bisher)

- Breitenmoser Andreas, parteilos, 1972, Betriebsökonom FH/Unternehmer (neu)

- Egli Ursula, SVP, 1970, Bäuerin/Kantonsrätin/dipl. Wirtschaftsfachfrau (neu)

- Mäder Hans, CVP, 1958, Gemeindepräsident Eschlikon (neu)

- Shitsetsang Jigme, FDP, 1971, Amtsleiter Soziales/Kantonsrat (neu)

Schulrat (noch 2 Mandate; 5 Kandidaten)

- D'Augello-Iona Donata, parteilos, 1974, eidg. dipl. Führungsfachfrau SVF

- Huber Regula, parteilos, 1979, Fachfrau Gesundheit/Spielgruppenleiterin/Familienfrau

- Palushi-Bullakaj Albertina, SP, 1983, Detailhandelsspezialistin mit eidg. Fachausweis

- Schläpfer Daniel, GRÜNE prowil, 1968, Dr. sc. nat./Mittelschullehrer/Geschäftsführer

- Trüb Nathanael, SVP, 1976, Primarlehrer/Medienpädagoge/Familienvater

«Alle eingereichten Wahlvorschläge für den zweiten Wahlgang ins Stadtpräsidium, in den Stadtrat und den Schulrat wurden geprüft und von der Stadt Wil als gültig erklärt», so die Stadt Wil. Die neue Legislatur beginnt am 1. Januar 2021 und dauert bis Ende 2024.

hallowil.ch-Chefredaktor Simon Dudle hat bereits eine Analyse zum zweiten Wahlgang gemacht.