«Am 27. November haben die drei Kirchgemeinden Henau-Niederuzwil, Bichwil-Oberuzwil und Jonschwil im Pfarreitreff in Schwarzenbach formell den Zweckverband der Kirchgemeinden in der Seelsorgeeinheit Uzwil und Umgebung gegründet», teilt Paul Gähwiler-Wick, Präsident Katholischen Kirchgemeinde Henau-Niederuzwil, in einer Medienmitteilung mit. Dem Verbandsdekret des Katholischen Konfessionsteils des Kantons St.Gallen entsprechend regeln sie per 1. Januar 2020 in der öffentlich-rechtlichen Form eines Zweckverbandes die staatskirchenrechtliche Verwaltung der gemeinsamen Aufgaben der Seelsorgeeinheit Uzwil und Umgebung. «Zum Start sind dies hauptsächlich das Führen des Personals für die gemeinsamen seelsorgerischen Aufgaben sowie die Finanzierung der gemeinsamen pastoralen Anlässe», erklärt Gähwiler Wick, der nun auch Präsident des Zweckverbands ist. Zur Seelsorgeeinheit Uzwil und Umgebung gehören die Dörfer Uzwil, Niederuzwil, Henau, Sonnental, Algetshausen, Niederstetten, Oberstetten, Oberuzwil, Bichwil, Jonschwil und Schwarzenbach. Geführt wird der Zweckverband vom Verwaltungsrat, der sich folgendermassen zusammensetzt: 

  • • Ingrid Krucker, Seelsorgerin, Vertreterin des Pastoralteams

• Nadine Sutter Wild aus Oberuzwil, Aktuarin

• Conny Kling aus Jonschwil

• Wolfgang Fedi aus Niederuzwil

• Paul Gähwiler-Wick aus Henau, Präsident

• Brigitte Bellmont aus Oberuzwil, Vizepräsidentin

• Rätus Castelberg aus Oberuzwil

• Beat Schönenberger aus Jonschwil

«Der Verwaltungsrat freut sich auf die verstärkte Zusammenarbeit in der neuen rechtlichen Form», heisst es in der Medienmitteilung. (pd)