Gerade im schwierigen Jahr 2020 tut es gut, dass der Song «Jerusalema Dance» des südafrikanischen DJ Master KG viral geht. Er etabliert sich gerade als weltweiten Mutmach-Song und vermittelt Aufbruchstimmung. Es wird getanzt wie einst bei «Macarena oder später beim «Gangnam Style». Der Clou an der Sache: Der Corona-Sicherheitsabstand kann beim «Jerusalema Dance» gut eingehalten werden. Zudem ist die Choreografie nicht allzu schwierig und lässt sich gut erlernen.

Der Song ist aktuell die Nummer 1 in der Schweizer Hitparade. Längst gibt es die «Jerusalema Dance Challenge», bei welcher auch immer mehr Schweizer Organisationen mitmachen und ihre Tanzkünste unter Beweis stellen. Nun macht auch ein Video der Wiler Mädchen-Sekundarschule Kathi die Runde. Die Idee und die Zusammenstellung des Filmes kamen von Schulleiterin Corinne Alder. Cornelia Plüss zeigte den Schülerinnen die Tanzschritte, Beat Fraefel-Hearing zeichnete für den Ton verantwortlich, Thomas Glauser produzierte das Video. Et voilà. Aber schauen Sie am besten selbst.

Im Video: Das Kathi tanzt «Jerusalema»