Nach verhaltenen Leistungen über 400m Hürden in Zofingen, eine Woche zuvor, haben Luciana Hutter (U23) und Xenja Gügi (U18) eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt. Luciana Hutter gewann sogleich ihren Vorlauf mit 67.36 Sek. und neuer deutlicher persönlicher Bestleistung. Xenja Gügi (Bild) lief erstmals die komplette Bahnrunde mit 10 Hürden in unter 70 Sekunden. Mit ihrer neuen Bestleistung von 68.75 Sek. hat sich die U18 Athletin auch gleich auf Platz 9 der aktuellen Schweizer Bestenliste hochgearbeitet. Beide Athletinnen haben sogleich auch die Limite von 69 Sekunden unterboten für die Elite Schweizer Meisterschaften.

Von den männlichen Wiler Athleten sind Joel Gasser im Speerwurf und Gabriel Nzinga im 100m und Weitsprung angetreten. Ein deutliches Ausrufezeichen konnte der dritte Wiler U23 Athlet Nico Graf setzen. 3 Wochen nach einer leichten Verletzung zeigte er ein starkes Comeback. Im 200m am Samstag mit 22.44 Sek. und neuer persönlicher Bestleistung und im Weitsprung mit 7.16m, ebenfalls neuer persönlicher Bestleistung, Sieg in Frauenfeld der Männer und neu Platz 5 der Schweizer Bestenliste.