Wenn man sich einig darüber wäre, wodurch sich eine gute Beziehung auszeichnet, beziehungsweise an welcher Stelle eine Beziehung beginnt und wo sie lieber enden sollte, würde das Thema wahrscheinlich nicht seit jeher Gespräche dominieren und tonnenweise Papier füllen. 

Nach Arthur Schopenhauer sind wir Menschen wie Stachelschweine: Wir rücken in der kalten Winternacht zusammen, um uns gegenseitig Wärme zu spenden und pieksen uns gleichzeitig mit unseren Stacheln, wenn uns dies zu eng wird. Eine angemessene Balance zwischen Nähe und Distanz zu unseren Liebsten und Freunden stellt insbesondere auch in der gegenwärtigen Situation eine Herausforderung dar. 

  • Welchen Einfluss haben Beziehungen auf unser Lebensglück? 
  • Wie wollen wir Beziehungen leben?
  • Wie können wir diese gestalten?

Diesen und weiteren Fragen geht der Verein diesmal ohne Impuls-Referent*in oder geladene Gäste nach und nennt das Ganze Labor Club. An mehreren virtuellen runden Tischen wird in kleinen Gruppen über die anregenden Comics von Liv Strömquist (Ursprung der Liebe, Ursprung der Welt) ins Gespräch gekommen. 

Anmeldung per Kontaktformular.  Der Zoom-Link für die Teilnahme wird am Tag der Veranstaltung per E-Mail verschickt.

Post inside