Wer sich für ein Kind und damit für eine Familiengründung entscheidet, wird neben den vielen zauberhaften Momenten auch Karriereeinbussen, schlaflose Nächten und riesige Kosten erleben. Trotz allem sprechen viele Gründe für den eigenen Nachwuchs:

1. In erster Linie krönt ein Kind die Liebe zweier Menschen. Egal, ob ein Paar bereits seit Jahrzehnten zusammen oder erst frisch verliebt ist – ein Kind gibt der Partnerschaft eine komplett neue Dynamik. Mit dem gemeinsamen Nachwuchs wird die Liebe sichtbar, nimmt Gestalt an und wird manifestiert. 

2. Als Mama und Papa darf man offen zugeben, dass es mit einem Kind nicht immer einfach ist. Der Schlafmangel zeichnet einem Augenringe ins Gesicht. Der Körper weigert sich stur, wie vor der Schwangerschaft auszusehen. Und irgendwann ist man von einem Teenager umgeben, der alles uncool findet, was man macht. Aber ganz ehrlich – auch wenn Kinder ihre Eltern ziemlich alt aussehen lassen, halten sie Mama und Papa in vielen Situationen jung. Kaum jemand weiss über den neusten Disney-Streifen so gut Bescheid wie Mütter und Väter. Auf einem Pausenplatz verstehen sie den Slang und kennen sich mit Jugendwörtern aus. Andere Leute müssen anständig beim Spielplatz vorbeispazieren und auf der Bank sitzen, Eltern haben da ein ganz besonderes Privileg: Auf dem Spielplatz dürfen sie durch Tunnels kriechen, herumklettern und Fangen spielen – ohne, dass sie schräg angeguckt werden. Oder sie fahren mit dem Bobbycar den Hang herunter. Oder bauen mit Tagesdecken ein Tipi im Wohnzimmer. Und weil mit einem Kind kein Tag wie der andere ist und schon gar nicht nach Plan läuft, vergessen Eltern, was Routine und Langeweile überhaupt sind.

3. Mit dem eigenen Kind kann man eigene Kindheitserinnerungen noch einmal aufleben lassen. Denn irgendwie weckt der Nachwuchs das Kind in den Eltern. Spielsachen werden vom Dachboden geholt. Mamas und Papas kaufen die gleichen Kinderbücher, die ihre Eltern früher vorgelesen haben. Eltern singen den eigenen Kindern die Lieder vor, die sie früher selbst gerne gehört haben.

4. Viele Menschen geben in Seminaren viel Geld für ein sogenanntes «Achtsamkeitstraining» aus. Denn heute wollen viele Menschen jeden Moment ganz bewusst erleben – fühlen, riechen, hören, schmecken. Für Mamas und Papas ist Achtsamkeit reiner Alltag. Während der Nachwuchs neben ihnen auf den kleinen Füsschen tappt, nehmen Eltern jeden Schritt bewusst wahr. Mit einem Kind wird man auf die einfachen Dinge im Leben aufmerksam. Man pflückt «Margritli» am Wegrand und bewundert die Schnecken nach dem Regen. Man verweilt ewig an einer Pfütze und sammelt Kastanien sowie Steine. Plötzlich erleben Eltern Alltägliches auch wieder mit Kinderaugen.

5. Ähnlich verhält es sich mit einem Survivaltraining. Auch für sogenannte Überlebenstage können sich Eltern das Geld sparen. Denn sie lernen über Monate und Jahre zu verzichten – immerhin stellen sie ihren Nachwuchs und deren Bedürfnisse an erste Stelle. Und es braucht sehr viel Durchhaltevermögen, um sich immer und immer wieder die gleichen Kinderlieder anzuhören. Ausserdem ernähren sich Eltern nicht selten von dem, was auf dem Kinderteller übrig bleibt. Wer das alles über einen längeren Zeitraum über sich ergehen lässt, braucht quasi nicht bei Minusgraden unter freiem Himmel zu übernachten.

6. Eigentlich geht es da allen Eltern gleich: Halten sie erst einmal das Wunschkind in den Armen, beginnen sie plötzlich die eigenen Eltern zu verstehen. Mamas und Papas verstehen auf einmal, warum die eigene Mutter so vorsichtig war. Warum der Vater besorgt war, wenn man nach einer Party nicht rechtzeitig zu Hause war. Und wenn Mütter und Väter mit ihren Kindern schimpfen, wird ihnen klar, wie sich ihre Eltern früher gefühlt haben. Alles wird so klar und verständlich, begleitet und erzieht man das eigene Kind. 

Post inside

7. Kinder machen glücklich. Und alleine dieser Punkt spricht dafür, sich für das Kinderkriegen zu entscheiden. Denn das erste «Mama» oder das erste «Papa» lösen unbeschreibliche Glücksgefühle aus. So oft hört man Eltern sagen, dass der Nachwuchs das Beste ist, was ihnen passieren konnte. Liegt es daran, dass die Zeit mit Kindern alle Sorgen verfliegen lassen? Oder liegt es in unserer Natur, uns fortzupflanzen und einer neuen Generation das Leben zu schenken? So der so, das Leben mit Kindern ist eine wahre Freude und diese kleinen und wundervollen Geschöpfe schenken uns die schönsten Lebensmomente. 

8. Viele Eltern sind sich einig, dass Kinder verschiedene Menschen zusammenschweissen. Eltern interessieren sich plötzlich für den Nachbarsjungen oder wollen wissen, mit wem der Sohn oder die Tochter in der Spielgruppe spielen. Plötzlich wird Müttern und Vätern die Gelegenheit geboten, andere Eltern kennenzulernen und sich untereinander auszutauschen. Und aus diesen Bekanntschaften können dabei wundervolle Freundschaften entstehen.

9. Allem voran bringen Kinder die Erwachsenen zum Lachen. Der Arbeitstag eines Vaters oder einer Mutter kann noch so stressig und lang sein, werden sie zu Hause mit einem herzlichen Kinderlachen empfangen, ist der Ärger am Arbeitsplatz vergessen. Es gibt kaum etwas Schöneres als ein glückliches und ehrliches Kinderlachen, das sehr wohl ansteckend ist. Der Entdeckungsdrang, die Unbefangenheit, die ersten Bewegungen und die ersten Wörter bringen Erwachsene einfach zum Lachen. 

10. Dieser Grund mag nun etwas merkwürdig und komisch klingen: Aber ein Neugeborenes hat einen ganz eigenen und gutriechenden Duft, der sofort Lust darauf macht, ein eigenes Baby zu haben. Und hier ist nicht die Rede von Babypflege. Man kann davon ausgehen, dass dies ein Trick von Mutter Natur ist, um den Menschen dazu zu animieren, sich fortzupflanzen. Und das ist kein Schwachsinn. Frischgebackene Eltern können das bestätigen. 

Ja, das Leben mit Kindern ist grossartig. Es ist nicht immer einfach und wahrscheinlich die grösste Herausforderung, die man annehmen kann. Aber Kinder geben uns so viel zurück und erweitern unseren Horizont auf eine ganz besondere Art. 

Täglich berichtet «hallowil.ch»-Redaktorin und Mama Magdalena Ceak auf ihrem Instagram-Profil über den Familienalltag und gibt Inspirationen für die Kinderzimmereinrichtung.