Alle wären bereit gewesen: das Fasnachtskomitee, die Helfer und auch Lenggi, das Maskottchen der Lenggenwiler Fasnacht. Nun aber hat das Komitee entschieden, die Fasnachtsaktivitäten erst 2022 wieder durchzuführen.

Den Entscheid fällte das Lenggenwiler Fasnachtskomitee nach langen Diskussionen und der Prüfung verschiedener Szenarien aufgrund der Corona-Situation. «Wir haben lange gehofft, dass sich die Situation verbessert, mussten uns nun aber geschlagen geben», sagt Präsident Severin Löhrer. Aufgrund eines gut eingespielten Helferteams wäre man in der Lage gewesen, den Anlass in kurzer Zeit auf die Beine zu stellen. «Aber irgendwann brauchen auch die Guggenmusiken Planungssicherheit», sagt Löhrer. Die nächste Lenggenwiler Fasnacht soll nun vom 18. bis 20. Februar des Jahres 2022 stattfinden.

Schon frühere hatten die Veranstalter der anderen beiden grossen Fasnachten der Region - Wil und Sirnach - kommuniziert, die Fasnacht 2021 abzusagen. Beide liessen ein Hintertürchen offen, eine abgespeckte Version durchzuführen, sollte sich die Corona-Situation entspannen. (pd/red)