Zwei Schulklassen, gut 40 Schüler, bereiten Kostüme und Requisiten vor. Bald werden sie als Schauspieler, Solisten, Sänger und Tänzer auf der Bühne und als Chormitglieder auf der Estrade zum Einsatz kommen. Auf der Grossleinwand werden die Exponenten des Musicals mit ihren prägenden Charaktereigenschaften in einer Endlosschlaufe vorgestellt. Dann beginnt die Musik und mit einem kurzen Video wird die Hauptprobe eröffnet. Darin kommt die Enttäuschung bei den Schülern zum Ausdruck, als ihre Aufführung wegen Corona abgesagt wird. Dann aber auch die riesige Freude, als sie erfahren, dass sie nun doch vor Publikum spielen dürfen. hallowil.ch war bei der Generalprobe im Kino Uzwil dabei.

Das Projekt war vor der Corona-Krise in Angriff genommen worden und schon weit gediehen. Christof Peter und Jasmin Jud, beide Lehrpersonen in der Schulanlage Kirchstrasse in Niederuzwil, haben gemeinsam ein Musical für ihre Schüler geschrieben. Sie haben ein kindgerechtes Thema gewählt, das ihnen ihr Schulalltag bot. Ein Thema, das aber auch Erwachsene und vor allem Eltern anspricht und berührt. Der Titel des Musicals «Wir sind (eine) Klasse» bringt den Inhalt auf den kürzestmöglichen Nenner.

Post inside
Christof Peter und Jasmin Jud haben das Musical «Wir sind (eine) Klasse» gemeinsam geschrieben und führen es mit ihren Schülern auf. Christoph Peter ist für die Musik, Jasmin Jud für die Tanzdarbietungen zuständig.


Anforderungen des Zusammenlebens

Lehrpersonen sowie Schüler erleben es täglich: Kinder mit unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichen Fähigkeiten und Charaktereigenschaften leben in der Gemeinschaft einer Klasse zusammen. Bunt zusammengewürfelt versuchen sie, gemeinsame Ziele zu erreichen, Lernziele einerseits, aber auch Toleranz im gegenseitigen Umgang.

Im Musical kommt Laura als neue Schülerin von Savognin im Bündnerland nach Uzwil. In der neuen Klasse trifft sie unter anderen auf Samuel, einen Aussenseiter, auf Max, einen Spassvogel, auf den coolen Jason, auf die «Heulsuse» Klara, auf Josefine-Marie, eine Tussi, den «Allwissenden» Lukas und auf die Zwillinge Sarah und Marah. Wichtige Rollen spielen auch die Lehrerin Frau Schwan und zwei Elternpaare. Wie man sich im Zusammenleben aneinander reibt, aber auch findet und zusammenwächst, wird in Szenen aus dem Unterricht, bei den Hausaufgaben oder beim Besuch im naturhistorischen Museum gezeigt. Wie es in einem Musical üblich ist, werden die Dialoge durch Lieder und Tanzvorführungen ergänzt. Für die Tanzchoreografie zeichnet Jasmin Jud verantwortlich. Christoph Peter begleitet die Lieder mit seiner Band. Die Melodien der Lieder hat er bei bekannten Songs entlehnt, die Texte aktuell angepasst. Die Spielfreude der Kinder ist augenfällig. Zu hoffen bleibt, dass auch die Lehre aus dem Stück, jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit zu respektieren, Nachahmung findet.

Die öffentliche Aufführung des Musicals findet am kommenden Dienstagabend (23. Juni) im Kino Uzwil statt. Dazu hat sich auch der Gemeinderat Uzwil angemeldet. Der Eintritt ist frei, es wird eine Kollekte erhoben. Die Unterstufenschüler kommen am Dienstagvormittag in den Genuss einer Aufführung, die Mittelstufenschüler am Mittwochvormittag. Die Vorstellung am Mittwochabend ist für die Eltern reserviert.