Die Pandemie bedingten Negativschlagzeilen reissen kaum ab und mit ihnen treten Begleiterscheinungen wie familiäre Probleme, Trennungen, häusliche Gewalt, Streitereien unter Nachbarn, berufliche Auseinandersetzungen und viele weitere gesellschaftsrelevanten Krisen vermehrt und ausgeprägter in Erscheinung. Um drastische Eskalationen und damit verbundene langwierige und langjährige Folgen der persönlichen Ausnahmesituationen einzudämmen oder im besten Fall ganz zu verhindern sowie alternative und friedliche Lösungen anzustreben, sind entsprechend und fundiert ausgebildete Fachleute dringend gesucht und gefordert. Im Hinterthurgau, genauer in Wallenwil, im ehemaligen WAWI-Gebäude besteht seit kurzem ein neues, vielversprechendes Angebot. Mediation Landert – aussergerichtliche Lösungen – bietet eine breite Palette an gütlichen Regelungen bei verschiedensten Themen. Der zertifizierte Mediator FHS/FHV, Remo Landert darf dazu aus einer reichen und vielfältigen Berufserfahrung in unterschiedlichsten Bereichen der sozialpädagogischen und sozialtherapeutischen Arbeit gepaart mit herausfordernden und gleichzeitig stärkenden und formenden Erlebnissen aus dem persönlichen Reifungsprozess schöpfen.

Mut zur Selbständigkeit

Nach der Lehre als kaufmännischer Angestellter in der Versicherungsbranche spürte der sympathische Mitvierziger schon bald, dass seine Berufung in einem ganz anderen Bereich liegt. Es folgten Ausbildungen in der sozialen Arbeit, welche er mit diversen Zertifikaten und dem Titel «diplomierter Sozialpädagoge HFS» erfolgreich abschliessen durfte. Seit gut 21 Jahren vertieft und erweitert er sein fundiertes Knowhow in der täglichen Arbeit, 17 Jahre davon im stationären Bereich, aufgeteilt in zehn Jahre im Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst, sowie drei Jahre als Teamleiter im Internatsbereich einer Förderschule. Aktuell ist er in einem 80 Prozent Pensum in einer mittelgrossen St. Galler Gemeinde in der Sozialberatung für Erwachsene beschäftigt. Die Freude an- und die Erfüllung in seiner täglichen Arbeit liessen seit einiger Zeit den Gedanken reifen, sich in diesem Bereich selbständig zu machen und seine Kompetenz und Begabung so einer breiteren Zielgruppe zur Verfügung stellen zu können. Der Schritt in die berufliche Unabhängigkeit erfordert Mut und Weitsicht, Stärken, über die Remo Landert nebst vielen weiteren jobrelevanten Charaktereigenschaften definitiv verfügt.

Ursachenforschung statt Schuldzuweisungen

«Mediation ist ein aussergerichtliches Verfahren welches den bestehenden Konflikt beheben kann. Sie ist stets freiwillig und vertraulich. Es geht um die Interessen und Bedürfnisse der beteiligten Personen und nicht um Schuld oder Unschuld. Das Ziel ist eine schriftliche Vereinbarung.» Den meisten Fällen verhärteter Fronten liegen tiefsitzende Ängste zugrunde. Ein entsprechendes Paradebeispiel ist die Trennung/Scheidung eines Paares mit gemeinsamen Kindern. Die finanziellen Forderungen der Frau schüren Existenzängste des Mannes und vermitteln ihm schnell das Gefühl von ausgenutzt und fertig gemacht zu werden. Die meist kaum oder

lediglich in Teilzeit arbeitende Mutter hingehen befürchtet, ihre Kinder nicht ausreichend versorgen und die Betreuungszeit nicht mit der Arbeitszeit in Einklang bringen zu können. Beide Parteien fürchten auf ihre Art benachteiligt zu werden. Ängste lassen Menschen verletzlich und unberechenbar werden, Verletzlichkeit führt jedoch oftmals zu ungesundem Selbstschutz durch Forderungen und Unnachgibigkeit. Angriff ist die beste Verteidigung sagt ein altes Sprichwort, doch enden emotionale Streitereien vor Gericht in vielen Fällen unbefriedigend und schmerzhaft für alle Beteiligten, sowohl in finanzieller als auch in psychologischer Hinsicht. Hier kann die Mediation ein äusserst sinnvolles und wirksames Instrument zur (aussergerichtlichen) Lösungsfindung sein. Mediator Remo Landert versteht es mit seiner mitfühlenden, verständnisvollen, sensiblen und aufmerksamen Art gepaart mit einer ausgesprochenen Beobachtungs- und Wahrnehmungsgabe die Bedürfnisse und Sorgen seiner Kunden ernst zu nehmen und zu erkennen, er zeigt Verantwortlichkeiten auf, erläutert rechtliche Abläufe und Grundlagen und lässt die Beteiligten durch sanfte Führung und Begleitung den für sie stimmigen Weg selbständig erarbeiten.


Der «magische Moment»

Für den leidenschaftlichen Berater Landert gibt es kaum ein schöneres Lob für seine Arbeit, als wenn es bei zerstrittenen Parteien durch zielführende und vertrauensvolle Gesprächssitzungen ein sogenannter «Aha-Effekt» eintritt. Konnten schmerzhafte und kontraproduktive Glaubenssätze verändert und für alle Beteiligten annehmbare und zukunftsgerichtete Lösungen erarbeitet werden, entsteht ein für ihn «magischer Moment» nach welchem eine sachliche und ressourcenorientierte Ausarbeitung einer schriftlichen, rechtsgültigen Vereinbarung möglich wird. Das Zivilgesetzbuch ist diesbezüglich ziemlich flexibel, es kennt im Bezug auf Trennung-, Scheidung- und Unterhaltsregelungen nur wenige starr festgelegte Kriterien und lässt den Betroffenen sowie den Beratenden einen relativ grossen Ermessensspielraum. Betroffene über ihre Möglichkeiten aufklären und verschiedene Optionen entwickeln, sie bei administrativen Hürden unterstützen und begleiten, ein unparteiischer Schlichter und Begleiter sein, sich immer wieder neuen Schicksalen, Menschen und Situationen zu stellen, sein Bestes zu geben und manchmal über sich und seine Fähigkeiten hinauswachsen – dies nimmt Remo Landert jeden Tag von Neuem mit grosser Freude, unbändigem Engagement und brennender Leidenschaft zum Wohle und zur Unterstützung seiner Mitmenschen in Angriff.

Keine Lösung ist auch eine Lösung

Natürlich gibt es auch Situationen, in denen keine gütliche Einigung gefunden werden kann und andere Schritte angebracht sind. Auch hier ist der ausgewiesene Fachmann, Remo Landert, ihr kompetenter Ansprechpartner. Er unterstützt sie bei rechtlichen Fragen und Anträgen, vermittelt Kontakte und Beratungsgespräche und stärkt und begleitet sie in ihren Entscheidungen und ihrem Handeln. Manchmal kann auch keine Lösung eine Lösung sein – Mediation Landert hilft ihnen, dies zu erkennen und entsprechend zu agieren. Stecken Sie in einem Konflikt, den Sie alleine nicht mehr zu bewältigen glauben? Brauchen Sie ein offenes Ohr, ein verständnisvolles Gegenüber, einen fachmännischen Rat? Zögern Sie nicht, Remo Landert zu kontaktieren. Ein erstes, unverbindliches 15-minütiges Kennenlern-Gespräch ist kostenlos und sinnvoll eingesetzte Zeit auf dem Weg zum Fortschritt. Sie erreichen Mediation Landert an der Tösstalstrasse 14 in Eschlikon oder unter 079 698 61 95 / 052 366 43 61 / remo@mediation-landert.ch. Weitere Informationen finden Sie auf: www.mediation-landert.ch.

Karin Pompeo

Post inside