Mit „Es wött es Fraueli z'Märit goh“ eröffnete der Männerchor Concordia Wil sein Ständchen am Wochenmarkt auf dem Hofplatz am vergangenem Samstag. Weiter ging es an diesem strahlenden Sonntagmorgen mit bekannten Chorliedern wie „Piccioca“ oder „Quel mazzolin di fiori“ bis zum „Bajazzo“, in dem es normalerweise heisst: „Warum bist Du gekommen, wenn du schon wieder gehst“. Diesmal jedoch sangen die Sänger: „Warum chunsch nöd go singe bi üs im Männerchor?“ Mit dem Herz zerreißenden Lied, mit alternativem Text, werben die Männer leidenschaftlich und phantasievoll für neue Sänger. Gross war denn auch der Zuspruch und das Interesse der Marktgänger, und mehrere Männer fühlten sich von den Klängen und dem temperamentvollen Dirigenten, Michael Vogel, angesprochen, und vielleicht entscheidet sich der eine oder andere für ein aktives Beitreten.

Für den Männerchor Concordia ist es eher Neuland, sich mit populärem Liedergesang unter das Volk zu mischen und für Stimmung und Freude zu sorgen. Der Dirigent meinte denn auch: „Mir hat das selber grossen Spass bereitet, unter freiem Himmel und beim Ambiente des Markttreibens eines so schönen mittelalterlichen Städtchen wie es Wil darstellt“.

Die Proben des Männerchors finden jeweils am Mittwoch ab 19.30 Uhr in der Aula des Kirchplatz Schulhauses statt. Interessierte Männer sind jederzeit willkommen und können auch spontan an Chorproben teilzunehmen. Kontaktiere Urban Büsser direkt auf 079 454 97 73 oder via Mail.