Bühler hat sein Mehlzutatengeschäft an Bakels verkauft. Vorgestern wurden alle Aktien der Bühler Bangsheng Food Ingredients Co. Ltd. (Guangzhou, China) an die Bakels Gruppe übertragen, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung vom Freitag. «Mit Bakels haben wir einen ausgezeichneten Eigentümer und strategischen Partner für Mehlzutatenlösungen gefunden», sagt Johannes Wick, CEO von Bühler Grains & Food.

Bakels sei ein Schweizer Unternehmen mit über 2750 Mitarbeitenden. Der Schwerpunkt liege auf Zutaten für Bäckereien und Konditoreien. «Mehlzutaten haben bisher in unserem Portfolio gefehlt», lässt Armin Ulrich, VR-Präsident von Bakels, verlauten. «Wir freuen uns, diese Lücke schliessen zu können. Dank der Übernahme des gut positionierten Unternehmens von Bühler stärken wir auch unsere Position in China», wird Armin Ulrich weiter zitiert. Bakels werde das Geschäft mit Mehlzutaten zusammen mit Bühler weiterentwickeln, die Unternehmen würden künftig strategisch zusammenarbeiten.

Eine Nische für Bühler

Bühler ist seit 2010 im Bereich Mehlzutaten tätig. Das Geschäft sei in den letzten Jahren profitabel gewesen und habe sich vor allem auf den chinesischen Markt konzentriert; zudem seien die Prognosen für das Mehlzutatengeschäft sehr positiv. (pd)