Diese Vielfältigkeit und Wertehaltung erlebt man im Midnight Sports noch selten. Doch diesen Monat zeigte sich das Midnight von einer neuen Seite. Neben Fussball, Basketball und anderen Spielsportarten stand vor allem das Turnerische und Akrobatische im Vordergrund. Viele Teilnehmenden sammelten an den Events neue Erfahrungen an Stufenbarren, Trapez und Street Workout. Dabei war die Durchmischung der verschiedenen Gruppen in allen Bereichen beobachtbar. So sind neuerdings viele Mädchen in der Fussballhalle und die Jungs begeistern sich fürs Turnen. Vor ein paar Jahren wäre dies undenkbar gewesen.

Dieser Monat war aber nicht nur ein Erfolg aufgrund der neuen Interessen und Durchmischung, auch die Statistik zeigt, dass das Angebot genutzt wird. So konnten wir an den drei Veranstaltungen eine insgesamte Teilnehmeranzahl von 94 verzeichnen, zwei davon mit einer hohen Quote an Teilnehmerinnen (42%, 44%). Es scheint, als hätte die Werbeaktion in der Oberstufe Sproochbrugg im letzten Monat doch noch Wirkung hinterlassen.

Doch auch wenn die Zahlen für diesen Monat gut aussehen, erlebt das Team auch ein kleines Lowlight. Diesen Monat war dies der Event vom 12. November. Obwohl viele Teilnehmenden die Turnhalle betraten, wurde der Ninja Parcours, welcher mit viel Kreativität und Mühe aufgestellt wurde, kaum benutzt. Die Teilnehmenden an diesem Abend waren an einem «normalen» Midnight interessiert. Da brachte die Animationsarbeit des Coaching Teams ernüchternd wenig und viele der Jugendlichen verliessen noch vor Ende der Veranstaltung die Turnhalle. Ein Grund hierfür könnte die entstandene Müdigkeit im Team gewesen sein. Das ganze Coaching Team war bereits seit 16 Uhr in der Halle für die Teameinführung.

Das Highlight dieser Saison war definitiv der Special Event vom 26. November. In Zusammenarbeit mit Migros Kulturprozent wurden zwei Street Workout Profis engagiert, welche in der Halle einen Workshop durchführten. Sehr erfreulich war es zu sehen, wie 70 bis 80% der anwesenden Jugendlichen bei diesem Angebot teilnahmen. Dies lag nicht nur an den neugierigen Teilnehmenden, sondern vor allem an der abwechslungsreichen Art des Workshops, an der kurzen Showeinlage und der motivierenden und mitreissenden Atmosphäre, welche die Profis erzeugten. Das Erfolgserlebnis bei den Teilnehmenden war gross, denn sie konnten Elemente lernen, welche sie mit ein klein wenig Geduld und Ehrgeiz erreichen konnten.

Der November 2022 zeigt, dass das Midnight ein Ort für Vielseitigkeit, Sport und vor allem Spass ist. Es ist ein Ort, wo Begeisterung an oberster Stelle steht und das Projekt mit jedem Mal innovativer, sportlicher und abwechslungsreicher wird.