Es ist soweit. Die Midnights Sports in der Sporthalle Zuzwil finden wieder statt. An den Samstagen vom 20. und 27. März, sowie am 10. April kann wieder geturnt werden und Freundschaften werden ebenso wieder gepflegt. Das Angebot öffnet in Absprache mit der Gemeinde Zuzwil. Doch aufgrund der nach vor herrschenden Massnahmen besteht eine Maximalanzahl von 50 Jugendlichen, sowie Maskenpflicht für Alle. Zudem bleibt der Kiosk geschlossen, will heissen, Getränkeflaschen selber mitnehmen. «Der Restart vom letzten Samstag, 13. März, ist sehr gut gelungen. Wir hatten 24 Jungen und 20 Mädchen, welche das Programm besucht haben. Gemäss dem Hallenteam war die Veranstaltung ein voller Erfolg und die Jugendlichen haben das Programm sehr geschätzt», sagt Melika Sghiar, Projektmanagerin der organisierenden Idée Sports mit Sitz in Olten. Weiter erklärt sie, dass das Coach Programm den Mädchen und Jungen Möglichkeiten der Mitsprache, Mitgestaltung und Mitentscheidung mit sich bringt. «Ein weiteres wichtiges Ziel des CoachProgramms ist die Kompetenzförderung der Jugendlichen im Hinblick auf ihre künftige Erwerbsarbeit.»


Post inside

Ein Rückblick auf die "erste" Midnights Sports vom Samstag 13. März 2021 von Cornel Gübeli

"Lang ist es her und lang hat es gedauert bis zur ersten Durchführung des Midnights im Jahre 2021. Am Samstag, 13. März jedoch streiften die Coaches sich wie üblich die blauen T-Shirts und Pullis über, trafen sich vor den Teilnehmern in der Turnhalle und waren wie üblich frohen Mutes. Das gesamte Team war anwesend und wir führten noch einmal eine kurze Teameinführung durch. Dachten wir in anderen Jahren Mitte März bereits an den Saisonabschuss, so war dieser Event der Startschuss in unsere eigentliche Saison 20/21. Alle waren einfach nur froh, endlich wieder in die Halle zu dürfen. Diese Freude zeigte sich auch beim Einrichten der Halle. In Rekordzeit waren Schaukelringe, Sprunganlage, Fussballfeld und Basketballkorb aufgestellt.

Dasselbe Grinsen, dass sich zu Beginn des Abends hinter den Masken der Coaches verbarg, war auch bei den Teilnehmenden erkennbar. Es kostete sie sehr viel Überwindung, nicht sofort in die Halle zu sprinten, sondern den etwas länger dauernden Registrierungsprozess über sich ergehen zu lassen. So mussten sie dieses Mal eine ID vorweisen und wurden nur tröpfchenweise in die Halle gelassen. Auch hier war bemerkenswert, wie die Vorgaben zu Abstand, Maskenpflicht und Desinfektion der Hände ohne jegliche Widerrede sofort umgesetzt wurden. Die Grundhaltung, dass die Durchführung des Events und somit die Anwesenheit auf dem Schulgelände ein grosses Privileg ist, war den ganzen Abend zu spüren. Es war eines der friedlichsten aber auch sportlich aktivsten Midnights der letzten 4 Jahre und wir sind zuversichtlich, dass dieses Muster auch in den kommenden drei Midnights erhalten bleibt. Der Raum für Bewegung, den das Midnight den Jugendlichen bietet, war noch nie so wichtig wie jetzt."

Interview mit Junior Coach Boris Fischer

Wie verlief für dich der Restart des MidnightSports Zuzwil?

Es war ein entspannter Restart trotz den ganzen Vorschriften.

Was gab es für dich als JC speziell zu beachten beim heutigen MidnightSports in Bezug auf Corona? (was war anders wie sonst)

Wir mussten gut darauf achten das der Abstand so gut wie möglich eingehalten wurde, dass sie die Masken tragen, ihre Süssgetränke nicht im Gebäude trinken und das nicht mehr als fünf Personen in den Garderoben sind.

Was hat dir besonders gefallen am heutigen MidnightSports?

Dass es keinerlei Probleme gab mit den Teilnehmer*innen sondern dass das MidnightSports sehr friedlich über die Bühne ging.

Bis zum Saisonende vom 10. April 21 habt ihr nun noch weitere drei Veranstaltungen. Auf was freust du dich am meisten?

Auf einen weiteren Einsatz bevor Saisonende.

Möchtest du sonst noch was berichten vom heutigen MidnightSports (falls nicht, kann die Frage ignoriert werden)?

Das unser Team sehr gut zusammen gearbeitet hat.