Unter den 12'000 Jodlerinnen, Jodlern, Alphornbläsern und Fahnenschwingern, die am letzten Juni-Wochenende am eidgenössischen Jodlerfest in Brig im Oberwallis teilnahmen, waren auch der Jodlerclub Uzwil und das Alphornduo «Urselina» aus Bichwil. Beide waren für ihre Vorträge mit der Bestnote 1 belohnt und am Sonntagabend am Bahnhof Uzwil festlich empfangen worden.Für die Organisation des Empfangs zeichnete der Verkehrsverein Uzwil und Oberuzwil verantwortlich. Dessen neuer Präsident Christoph Breiter zeigte sich erfreut über den grossen Publikumsaufmarsch, darunter rund ein Dutzend Fahnendelegationen von örtlichen Vereinen. Ein spezieller Willkommgruss galt der Jugendmusik Uzwil, welche die Heimkehrer vom Bahnhof zum Festplatz beim Güterschuppen geleitete und auch zum abschliessenden Apéro aufspielte.

Für ein friedliches Zusammenleben
Als sehr erfreulich und wertvoll bezeichnete Gemeindepräsident Lucas Keel die Tatsache, dass immer wieder Uzwiler ein positives Bild der Gemeinde in andere Regionen der Schweiz und der Welt trügen. Zu ihren Erfolgen im friedlichen Wettbewerb im Oberwallis gratulierte er dem Jodlerclub Uzwil und dem Alphornduo Urselina. Er schlug den Bogen zur Einweihung der Sportstätten in der Rüti vom Vortag und unterstrich die Bedeutung von sportlichen und kulturellen Aktivitäten und Wettbewerben für ein friedliches Zusammenleben.

Belohnung für intensives Proben
Urs Signer, Präsident des Jodlerclubs Uzwil, zeichnete kurz das Bild des Auftritts am Eidgenössischen nach. Als sich der Jodlerclub Uzwil im letzten Jahr am nordostschweizerischen Jodlerfest für die Teilnahme am Eidgenössischen qualifiziert hatte, habe nach der Wahl des Wettbewerbliedes «Ä Handvoll Heimetärde» eine intensive Probenarbeit eingesetzt. Dieses Lied habe man dann in einer prallvollen Kirche in Brig am Samstagabend vorgetragen. Zwar habe man danach das Fest genossen und sei auch zu einem Raclette in der Schaukäserei eingekehrt, die von einem ehemaligen Bichwiler geführt werde. Gelöst habe sich die Spannung aber erst am Sonntagvormittag mit der Bekanntgabe des Resultats: Bestnote 1 für den Jodlerclub Uzwil!

Und noch eine Eins
Auch Urs Ghirlanda konnte von einem grossen Erfolg in Brig berichten. Seit 2009 treten Selina Weiss und Urs Ghirlanda als Alphorn-Duo «Urselina» auf. Der Vortrag des Duos wurde ebenfalls mit der Bestnote 1 belohnt. Urs Ghirlanda errang eine weitere Bestnote mit einer Büchel-Gruppe.

Es versteht sich, dass sowohl der Jodlerclub als auch das Alphornduo ihre Wettbewerbs-Vorträge noch einmal zum Besten gaben. Und wie schon Urs Signer bedankte sich auch Urs Ghirlanda für den eindrücklichen Empfang.

Zum Abschluss waren alle zu einem Apéro eingeladen. Serviert wurde er von der Trachtengruppe Uzwil und umrahmt von der Jugendmusik Uzwil unter der Leitung ihres Vizedirigenten Patrik Wittenweiler.