Die 19-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto von Bodmen kommend in Richtung Dreien. Im Auto befanden sich noch vier Mitfahrer. In einer Linkskurve, kurz vor einer Brücke, kam das Auto aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und befuhr das rechtseitige Wiesland. Danach legte das Auto eine Strecke von 25 Meter zurück und stürzte über einen kleinen Wasserfall in den Gonzenbach, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntagvormittag berichtet.

Die Autofahrerin und ihre Mitfahrer konnten selbständig das Auto verlassen. Sie blieben alle unverletzt. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen waren auch die Strassenrettung der Feuerwehr Wil sowie die Feuerwehr Mosnang im Einsatz. Abklärungen ergaben, dass keine umweltschädlichen Stoffe in den Bach ausliefen. Durch den Unfall entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Unfall auf der Spange Hofen

Rund sechs Stunden zuvor war es auch in Sirnach zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden gekommen. Ein 61-jähriger Autofahrer wollte gegen 20.10 Uhr von der Oberhofenstrasse in die Spange Hofen einfahren. Dabei kam es aus noch ungeklärten Gründen zur Kollision mit einer 38-jährigen Autofahrerin, die auf der Spange Hofen in Richtung Autobahnzubringer Q20 unterwegs war. Die Beteiligten blieben unverletzt. Es ist bereits der dritte Unfall auf der Spange Hofen seit der Eröffnung Ende April.

Weil sie gegenüber der Kantonspolizei Thurgau unterschiedliche Aussagen zum Unfallhergang machten, werden Zeugen gesucht. Wer Angaben zum Unfallhergang machen kann, soll sich bitte beim Kantonspolizeiposten Münchwilen unter der Nummer 058 345 28 30 melden. (kapo/red)