Disc Golf ist mit dem üblichen Golf nah verwandt. Statt mit einem Ball ein Loch zu treffen, geht es darum, einen Frisbee in einen Metallkorb zu spielen – mit möglichst wenig Würfen. In der Schweiz ist die Zahl der Disc-Golf-Parcours in den vergangenen Jahren auf über 30 gestiegen. Die meisten sind in öffentlichen Schul-, Sport- und Parkanlagen installiert. Diese Anlagen haben den lokalen Disc Sports Club Tatonka, Veranstalter des Flawiler Frisbeeturniers, dazu animiert, ein Projekt für einen öffentlichen Parcours im Feld zu initiieren.

Keine Störung der bisherigen Arealnutzung

Der Disc Sports Club Tatonka hat mit seinem Konzept für einen Parcours mit 18 Bahnen die betroffenen Grundeigentümerinnen überzeugt. Die Gemeinde Flawil, die reformierte Kirchgemeinde Flawil und die Genossenschaft für Seniorenwohnungen Flawil stellen ihre Grundstücke kostenlos für den Disc-Golf-Spielbetrieb zur Verfügung. Dabei geht es um den Park der Kirche Feld sowie die Areale des Primarschulhauses Feld, des Lindensaals, der Seniorenwohnungen, des Oberstufenzentrums und des Spielplatzes Annagarten. Dass der Disc-Golf-Betrieb die übrigen Nutzungen dieser Areale nicht stört – namentlich die Aktivitäten der Schule Flawil, der Kirche, der Sportvereine und der spielenden Kinder –, ist für alle Projektbeteiligten die Grundvoraussetzung. Dies wird in Benützungsregeln festgelegt und gegenüber den Spielenden auch deutlich kommuniziert. Die wichtigsten Disc-Golf-Regeln besagen ohnehin, dass nur bei freier Bahn geworfen werden darf und dass keine Menschen, Tiere, Pflanzen, Gebäude oder Gegenstände gefährdet werden dürfen. Die Erfahrungen mit bestehenden Parcours zeigen, dass sich Disc Golf sehr gut mit herkömmlichen Arealnutzungen vereinbaren lässt.

Mit Probebetrieb Erfahrungen sammeln

Jede Bahn besteht aus einem Abwurfpunkt und einem Zielkorb. In Flawil werden einige Körbe mehrfach genutzt. So werden für den 18-Bahnen-Parcours lediglich zwölf Körbe benötigt. Sie werden nicht einbetoniert, sondern mit Schraubenfundamenten im Boden befestigt. Damit lassen sie sich bei Bedarf mit einem Spezialwerkzeug versetzen oder vorübergehend entfernen. Aufgrund dieser Möglichkeit haben die Projektbeteiligten entschieden, den Parcours zunächst in einem rund einjährigen Probebetrieb zu testen. Auf dieser Basis werden dann die definitiven Korbstandorte festgelegt, wo nötig Baubewilligungsverfahren durchgeführt und die Abwurfpunkte der Bahnen markiert.

Eröffnung im September 2022 geplant

Für die Finanzierung der kompletten Disc-Golf-Infrastruktur konnte der Disc Sports Club Tatonka die GGA Flawil Genossenschaft gewinnen. Der Verein wird die Anlage in Fronarbeit und unter Anleitung von Profis installieren. Die Installation und die Eröffnung sind im September 2022 vorgesehen.

Disc Golf ist ein Spiel für Jung und Alt und leicht zu lernen. Wer es ausprobieren oder einfach anschauen will, hat am Samstag, 9. Juli 2022, die Gelegenheit dazu. Der Disc Sports Club Tatonka veranstaltet im Rahmen von «Sommer im Feld» eine Schnupperrunde mit einem temporären Parcours rund um die Kirche Feld. Zwischen 13 Uhr und 17 Uhr können Interessierte jederzeit alleine oder in kleinen Gruppen starten. Golf Discs, spezielle Frisbees, werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Anlass findet nur bei trockener Witterung statt.