Die Raiffeisenbank Regio Uzwil hat eingeladen. Als Spektakel ein Banküberfall. Zum Glück nur im Film «Abgang mit Stil», nicht auf die Raiffeisenbank wie anfangs Woche auf ihre Filiale in Schwarzenbach. Der Konzert- und Openairkino-Abend zum Ferienauftakt hat bereits Tradition.

Seit zehn Jahren gibt es den Raiffeisenplatz und das Sommerkonzert. So schönes und sicheres Sommerwetter war dem Anlass nicht immer beschieden. Diesmal aber war kein Gewitter zu erwarten und so füllte sich der Raiffeisenplatz mit einem gutgelauntem Publikum. Bankleiter Aldo Kopp begrüsste und gab die Bühne frei für die Brass Band Ostschweiz. Ihr Konzert unter der Leitung von Daniel Maggi begeisterte. Moderiert wurde der Anlass durch Sepp Manser von «Comedy 16». Er kam in Begleitung von drei weiteren Comedians der Gruppe: Melanie Baumann, Beat Bühlmann und Daniel Wirth. Alte Bekannte auf dem Raiffeisenplatz sind Lea Giger (Sängerin), Andreas Steiner (Schlagzeug) und Mario Steiner (Gitarre) vom «Frederik Mannli Trio» aus Schänis.


Selbstironische Filmwahl

Mit der Wahl des bei einbrechender Dunkelheit gezeigten Films «Abgang mit Stil» hat die Bank Selbstironie bewiesen und gezeigt, dass sie sich sozusagen selber auf den Arm nehmen kann. Was ja ein wichtiges Element von Humor ist. Im Film geht es nämlich zentral um einen Bankraub, wenn auch um einen etwas skurrilen. Als Ironie des Schicksals war die Filiale der Raiffeisenbank Regio Uzwil in Schwarzenbach am vergangenen Dienstag tatsächlich von einem Banküberfall betroffen. 


Im Film sehen die drei verschworenen Freunde Willie (Morgan Freeman), Joe (Michael Caine) und Albert (Alan Arkin) ihre Lebensrente bachab schwimmen. Damit ist das Senioren-Trio nicht mehr in der Lage, seine Rechnungen zu bezahlen und die Familien zu versorgen. Die bisher unbescholtenen Männer bedienen sich zuerst widerrechtlich im Supermarkt und fassen dann den Beschluss, jene Bank auszunehmen, die für den Bankrott ihrer Pensionskasse verantwortlich ist. Humorvoll ist die Sache durch Wortwitz und durch die Mithilfe des ziemlich merkwürdigen Typen Jesus (John Ortiz), Joes Enkelin Brooklyn (Joey King), Ex-Schwiegersohn Murphy (Peter Serafinowicz) und der Supermarktkassiererin Annie (Ann-Margret). Die Angelegenheit nimmt natürlich ein gutes Ende und die Sympathie des Publikums bleibt beim Seniorentrio.