Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Wohnung im dritten Stock in Brand. Die örtlichen Feuerwehren brachten diesen unter Kontrolle. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hunderttausend Franken. Verletzt wurde niemand.

Der 29-jährige Mieter der Wohnung steht in Verdacht, den Brand verursacht zu haben. Er wurde deshalb festgenommen. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen eröffnete eine Untersuchung und führt die Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei St. Gallen und dem Kompetenzzentrum Forensik, welches den genauen Brandhergang untersucht. Aus ermittlungstaktischen Gründen werden derzeit noch keine näheren Angaben gemacht.

Im Einsatz standen nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St. Gallen rund 50 Feuerwehrleute sowie mehrere Rettungsteams. (kapo)

Post inside
Trotz viel Rauch: Die Feuerwehren brachten den Brand unter Kontrolle.