Bis auf Weiteres kein Eishockey mehr für den EC Wil. Nachdem schon seine letzten beiden Partien gegen die Pikes Oberthurgau und Luzern wegen Coronafällen beim Gegner verschoben werden mussten, finden in den nächsten Wochen keine Partien mehr statt. Denn der Verband hat entschieden, dass alle Meisterschaften im Amateurbereich ab sofort unterbrochen werden. Dies, nachdem verschiedene Kantone wegen der Corona-Situation den Amateur-Sport verboten hatten.

Das Wiler Heimspiel gegen Bellinzona von Samstagabend hätte aber auch sonst nicht stattgefunden. Wie EC-Wil-Präsident Roger Dietschweiler zu hallowil.ch sagt, besteht bei zwei Wiler Spielern der Verdacht, dass sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Die Testergebnisse liegen allerdings noch nicht vor. Der Verein hat am Freitagabend entschieden, das für Samstagabend geplante Heimspiel gegen die GDT Bellinzona vorsorglich zu verschieben.